Nicoles Zuckerwerk – Dein Back-Coach
MotivtortenRezepteTorten

3D Bärchen Motivtorte | Anleitung für den putzigen Bären

Passend zu meinem Bärchen Motivtorte Video, welches ihr *HIER* findet, schreibe und verlinke ich euch die Rezepte und Mengen, die ich für diese Torte verwendet habe.

Der Plan für die Bärchen Motivtorte

Vom Zeitplan habe ich an dieser Torte zwei Tage gearbeitet. Am ersten Tag habe ich das Cakeboard (dieses hatte bei mir einen Durchmesser von 30cm) mit Fondant eingedeckt und dekoriert. Außerdem habe ich die Kuchen gebacken und die Zartbitter-Schokoladenganache zubereitet.
Am zweiten, also am nächsten Tag, habe ich die Torte gefüllt, die Buttercreme zubereitet und die Torte komplett fertig gestellt. Dafür habe ich ohne die Kühlzeiten, die die Torte zwischendrin noch benötigte, um die 4 Stunden gebraucht. Plant euch auf jeden Fall Zeit ein, bzw. könnt ihr dieses auch auf zwei Tage verteilen. *HIER* habe ich nochmal ein Dokument, was für alle Motivtorten-Neulinge interessant ist, das sollte ihr auf jeden Fall, bevor ihr startet, durchlesen.

Die benötigten Kuchen

Gebacken habe ich für den Teddy das doppelte Wunderkuchenrezept in der Schokovariante. Zuerst habe ich das 1,5fache Rezept zubereitet und in 4 Halbkugelschüsseln verteilt (2x 16cm und 2x 12cm Durchmesser). Die kleinen Halbkugeln haben bei mir 40 Minuten gebacken, die Größeren 55 Minuten. Da aber jeder Ofen anders backt, beobachtet eure Kuchen und macht immer mal wieder eine Stäbchenprobe. Nachdem diese Kuchen nun gebacken waren, habe ich sie zum Abkühlen auf die Seite gestellt und nochmal ein halbes Wunderkuchenrezept, auch in der Schokovariante, zubereitet und in einer 22cm Springform gebacken. Schließlich habe ich auch diesen nach dem Backen auf die Seite gestellt, damit er für den nächsten Tag, genau wie die 4 Halbkugeln, abkühlen kann.

Die Ganache für die Bärchen Motivtorte

Die Ganache habe ich in der Zartbittervariante zubereitet, dass Rezept findet ihr *HIER*. Hiervon habe ich die doppelte Portion hergestellt und bei Zimmertemperatur abkühlen lassen.
Die Zartbitter-Ganache hilft ungemein die Torte stabiler zu machen, damit kein Unfall passiert, die Torte in sich zusammenbricht oder umfällt. Von daher würde ich auch nicht empfehlen auf diesem Arbeitsschritt zu verzichten. Hebt etwa 3 Esslöffel für die Buttercreme auf!

Die Dekoration

Dekoriert habe ich das Bärchen mit der italienischen Buttercreme, die ich mit 3 Esslöffel Ganache verfeinert habe, damit auch diese nach Schoko schmeckt und damit sie braun eingefärbt ist, ansonsten müsstet ihr dies mit Lebensmittelfarbe tun. Das Rezept gibt es zum Nachlesen *HIER*. Hiervon wird die doppelte Menge benötigt.

Schaut euch auf jeden Fall das Video bis zum Ende an, damit sich all eure Fragen beantworten. Sollten dennoch Unklarheiten auftauchen, ihr könnt mich über die Kommentarfunktion hier oder bei YouTube erreichen.

Liebste Grüße
Eure Nicole :*

 

Werbung:
Viele der von mir verwendeten Artikel und Zutaten findest du in meinem Online-Shop

Noch mehr Rezepte

Rührkuchen Basisrezept I verbesserte Rezeptur

Nicole Weber-Joerss

Kokos-Blaubeer-Torte im Ombré Look

Nicole

Hefe -Marzipan-Stollen

Nicole

POKÉMON Pikachu Motivtorte

Nicole Weber-Joerss

Kuchenboden / Obstboden einfach selbst backen

Nicole Weber-Joerss

Erdbeer-Mascarpone-Torte | Naked Cake | Muttertagstorte

Nicole Weber-Joerss

18 Kammentare

Anna Karner 22. Juli 2020 at 15:27

Hallo Nicole,wie lange ist die Buttercreme auf dem Bären haltbar?LgAnna

Antworten
Nicole Weber-Joerss 24. Juli 2020 at 11:58

Hallo Anna
Gekühlt ist die Buttercreme etwa 5 Tage haltbar.
Liebe Grüße Nicole

Antworten
Silbi 9. Mai 2019 at 17:00

Hallo Nicole

Du hast ja beim Wunderkuchenrezept geschrieben dass du zuerst die 1,5 Fache Rezept zubereitet hast. Wie darf ich das verstehen? Wie soll ich das rechnen?

Antworten
Nicole Weber-Joerss 11. Mai 2019 at 20:05

Hallo Silbe
du nimmst von allen Zutaten die eineinhalbfache Menge:
Eier 6
Zucker 300g
Mehl 450g
Backpulver 1,5 Päckchen
Öl und Flüssigkeit je 300ml
gute Prise Salz

Liebe Grüße Nicole

Antworten
Jana 23. April 2019 at 12:52

Hallo Nicole!
Ich plane die Teddytorte mit einem Erdbeersahnemousse zu füllen und der Kuchen an sich soll ein Vanilleboden werden. Im Einstreichen und verziehren wollte ich die Meringue Buttercreme verwenden. Wenn es dann an die Herstellung des Cakepop-Teiges geht, sollte ich dann zu meinen Kuchenresten diese Buttercreme verwenden? In deinem Video verwendest du ja Eine Schokoganache….Liebe Grüße ,
Jana

Antworten
Nicole Weber-Joerss 25. April 2019 at 14:07

Hallo Jana
Du kannst für Cake Pops auch Buttercreme verwenden, das ist klein Problem. Bedenke bitte, das durch eine Mousse Füllung die Torte evtl. etwas instabil wird, deshalb plane sie nicht zu groß. Eine Ganache wird und bleibt fest (Buttercreme wird bei Zimmertemperatur wieder weich) und deshalb habe ich mich für Ganache entschieden, damit mein Bärchen nicht zusammen bricht.
Liebe Grüße Nicole

Antworten
Sabrina 18. Juni 2021 at 15:31

Hallo Nicole,

Kann ich das Bärchen auch mit aufgeschlagener Ganache statt mit Buttercreme füllen?
Liebe Grüße, Sabrina

Antworten
Nicole 21. Juni 2021 at 17:49

Hallo Sabrina,
das ist möglich.
Viele Grüße

Antworten
Sonja 12. April 2019 at 10:07

Hallo Nicole,
Ich möchte heute für morgen den Teddy komplett fertig machen und meine Frage ist, wie ich ihn dann lagere? Abgedeckt oder nicht, Kühlschrank oder kühlen Raum? Wenn abgedeckt dann ist die Frage wie damit er nicht beschädigt wird. Glg Sonja

Antworten
Nicole Weber-Joerss 12. April 2019 at 12:49

Hallo Sonja
da die Torte mit Buttercreme verziert ist, sollte sie auf jeden Fall in den Kühlschrank. Beim Abdecken ist das Problem, daß evtl. die Buttercreme beschädigt wird, von daher würde ich ihn nicht abdecken, achte aber darauf, daß keine stark riechenden Lebensmittel im Kühlschrank sind.
Liebe Grüße Nicole

Antworten
Tharshi 2. März 2019 at 17:40

Hallo Nicole, ich möchte gerne eine 3D Teddybärtorte backen und mit der swiss meringue butter Buttercreme verziehren. Reicht die einfache Menge swiss meringue aus deinem Blog oder doch eher die doppelte Menge?

Liebe Grüße
Tharshi

Antworten
Nicole Weber-Joerss 4. März 2019 at 21:11

Hallo Tharshi
ich habe für die Größe meines Bärchens zum dekorieren die doppelte Menge Buttercreme (also mit 6 Eiweiß und 500g Butter) benötigt.
Liebe Grüße Nicole

Antworten
Angelique 29. Januar 2018 at 20:44

Liebe Nicole,
kann ich den Bären bis zu dem Schritt mit der Ganache einstreichen und ihn dann erstmal einfrieren? Ich werde einen Tag (spät abends) vor dem Anlass für die Torte, erst wieder aus meinem 10 Tägigen Urlaub kommen. Somit hätte ich nur dir Nacht und den nächsten Tag Vormittags Zeit für die Torte. Ich möchte so viel wie möglich vor meinem Urlaub vorbereiten. Mein Mann könnte dann eingefrorenes 1 Tag vorher raus legen.
Wird die Torte dann noch genießbar sein? Oder muss ich mit Feuchtigkeit oder Trockenheit rechnen? Auch möchte ich die einzelnen Teile mit Zuckerwasser benetzen. Wird mir dies nach dem auftauen zum Verhängnis?
Vielen Dank schon mal für’s Antworten.
Liebe Grüße

Antworten
Nicole Weber-Joerss 5. Februar 2018 at 10:37

Hallo Angelique
ich habe es selbst noch nicht ausprobiert, aber theoretisch ist das kein Problem, wenn du die Torte einfrierst und nach dem Auftauen einstreichst und dekorierst.
Lieben Gruß Nicole

Antworten
Nadine 3. November 2017 at 22:50

Liebe Nicole,
ich bin schon etwas aufgeregt, bereite gerade alles für die Torte vor und habe auch schon die Ganache fertig gestellt. Allerdings bin ich mir nicht sicher ob ich die weiche oder harte Ganache machen muss. Ich habe jetzt die Weiche gemacht. Falls ich die Harte hätte nehmen müssen, kann ich die Weiche denn irgendwie zu einer harten Ganache machen.
Ich bin ja schon sehr gespannt, ob mir der Kuchen gelingt.

Ganz lieben Gruß
Nadine

Antworten
Nicole Weber-Joerss 5. November 2017 at 18:47

Hallo liebe Nadine,
ich war im Urlaub, deshalb kommt meine Antwort leider esrt heute. Zum Einstreichen von Torten bereitest du immer die feste Ganache zu. Dei weiche wird nach dem Abkühlen nochmals aufgeschlagen und wird zum Füllen verwendet. Hoffe, es hat alles geklappt.
Lieben Gruß Nicole

Antworten
Daniela 24. Januar 2017 at 16:48

Liebe Nicole,
das ist wirklich ein tolles Rezept.
Ich möchte das Bärchen nach backen und brauche es für Montag. Da ich Sonntag nichts machen kann möchte ich den Bären am Samstag komplett fertig machen.
Meinst Du der schmeckt noch wenn er von Samstag Abend bis Montag früh im Kühlschrank oder in einem kalten Raum verweilt?
Danke!
Lieben Gruß aus Düsseldorf
Daniela

Antworten
Nicole 24. Januar 2017 at 21:28

Hallo Daniela,
das ist kein Problem und kannst du so machen.
Lieben Gruß Nicole

Antworten

Kommentar hinterlassen

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop