Nicoles Zuckerwerk – Dein Back-Coach
Beliebte Standardrezepte Gebäck

Marmorierter Hefezopf mit Nutella I süßer Hefezopf

image_pdfimage_print

Ich habe mir gedacht, ich backe einen Hefezopf mal anders und dieses tolle Ergebnis kam dabei raus.

Der süße Zopf ist so lecker und locker, bei uns war er ein absolutes Highlight, ich mußte ihn schon mehrfach nachbacken 🙂

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zutaten für den Hefezopf:

500g Mehl (405er oder 505er)
30g frische Hefe (alt. 1,5 Pck. Trockenhefe)
100g Zucker
1 Eck. Vanillezucker
1 Prise Salz
85g Butter
1 Ei (M)
200ml lauwarme Milch
40g Nutella (oder eine andere Nuss-Nougat-Creme)
10g Kakao

Zum Einstreichen und Bestreuen:
1 Ei
etwas Milch
Hagelzucker

Zubereitung Hefezopf:

Das Mehl in eine Rührschüssel geben, in die Mitte eine Mulde formen und die lauwarme Milch, bis auf einen kleinen Rest hier hinein gießen. Die Hefe in die Milch bröseln, etwas Zucker zugeben und mit einer Gabel verrühren, bis sich die Hefe in der Milch gelöst hat.

Die Oberfläche mit etwas Mehl vom Rand bedecken, Schüssel abdecken und den Vorteig 10 Minuten ruhen lassen.
Nun den restlichen Zucker, Vanillezucker, das Ei, sowie die Butter und das Salz auf den Rand verteilen und mit dem Knethaken der Küchenmaschine 10 Minuten den Teig verkneten. Sollte am Ende der Knetzeit der Teig zu klebrig sein gebt noch etwas Mehl dazu, sollte er zu trocken sein etwas Milch.

Von dem Teigling ein Drittel abnehmen

und die zwei Drittel auf der Arbeitsfläche zu einer Kugel formen,

eine Schüssel mit etwas Mehl aufstäuben, den Teigling hinein geben, mit etwas Mehl bestäuben, die Schüssel abdecken und für eine Stunde zum “gehen” an einen warmen Ort stellen.

Der Schokoteig:

Für den Schokoteig das abgenommene Drittel des Teiges mit dem Nutella, dem Kakao und der zurück gehaltenen Milch in eine Rührschüssel geben und verkneten, bis ein gleichmässiger Schokoteig entstanden ist. Diesen anschließend auch zu einer Kugel formen,

in die leicht bemehlte Schüssel zurück geben, Schüssel bedecken und für eine Stunde ebenso an einen warmen Ort geben.

 

 

 

 

Nach der Ruhezeit, die beiden Teiglinge sollte nun deutlich aufgegangen und ihr Volumen mindestens verdoppelt haben, wird der helle Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche gegeben und auf ein Maß von etwa 40 x 40cm ausgerollt.

Der Schokoteig wird auf einer Silikonunterlage oder einem Stück Backpapier genauso groß ausgerollt und mit Hilfe der Unterlage auf den hellen Teig gegeben.

Damit sich die beiden Teig verbinden nochmal mit dem Nudelholz darüber rollen und anschließend 2 x teilen, sodass 3 gleichmäßig große Rechtecke entstehen. Diese nun von der langen Seite her aufrollen.

  

Die drei Stränge nun zu einem Zopf flechten.

Bitte achtet darauf, daß die offenen Seiten der Stränge unten sind. Beide Enden gut verschließen und etwas unter den geflochtenen Zopf drücken und diesen nun auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben

und abgedeckt 30 Minuten ruhen lassen.

Backofen auf 175° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Zum Einstreichen das Ei mit etwas Milch verquirlen und den Hefezopf damit bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen und in den vorgeheizten Backofen für etwa 24 bis 28 Minuten geben.

Viel Spaß beim Nachbacken!
Lasst es euch schmecken…

Eure Nicole

Werbung:
Viele der von mir verwendeten Artikel und Zutaten findest du in meinem Online-Shop

Noch mehr Rezepte

Rührkuchen Basisrezept I verbesserte Rezeptur

Nicole Weber-Joerss

Bröseltorte mit Kirschen

Nicole

Italienische Buttercreme

Nicole

Apfelkompott

Nicole

Sachertorte

Nicole

Schokoladenfondant selber herstellen – einfache Methode

Nicole

3 comments

Ingrid 13. Mai 2019 at 18:11

Liebe Nicole,
wo bekommt man diese Tortenplazten zum selbst zuschneiden?

Liebe Grüße
Ingrid

Reply
Nicole Weber-Joerss 12. Juni 2019 at 21:14

Hallo Ingrid
Welche meinst du? Die dickeren KAPA Platten bekommst du bei http://www.architekturbedarf.de, Tortenpappen bekommst du u. a. in meinem Shop hier: https://www.nicoleszuckerwerk.de/produkt/tortenpappe-26cm-gold-silber/
Liebe Grüße Nicole

Reply
Bettina Prazak 25. März 2018 at 11:01

liebe nicole, wirklich eine tolle idee, vielen dank für das rezept und die gute anleitung. ich konnte das rezept nur über den newsletter wieder finden, im inhaltsverzeichnis fehlt es (noch) – ein klares manko. für meinen geschmack braucht es etwas mehr als 1 prise salz, denke 0.5 EL wären besser. süsse grüsse, bettina

Reply

Schreibe einen Kommentar

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop