Nicoles Zuckerwerk – Dein Back-Coach
Brot / Brötchen Rezepte

Dinkelvollkornbrot mit Sonnenblumenkernen

Heute gibt es wieder ein Brotrezept, ein Dinkelvollkornbrot. Gesund, lecker und sättigend, zu 100% aus Vollkorn! Zudem habe ich auch noch Sonnenblumenkerne mit dazu verarbeitet, was dem Brot nochmal zusätzlich mehr Biss gibt und richtig lecker macht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gebacken wird das Dinkelvollkornbrot in einer klassischen Kastenkuchenform mit 25cm Länge.

Dafür benötigt ihr folgende Zutaten:

Quellstück:
100g Sonnenblumenkerne
100ml kaltes Wasser

Vorteig:
125g Dinkelvollkornmehl
125g lauwarmes Wasser
7g frische Hefe

Hauptteig:
280g Dinkelvollkornmehl
8g Salz
1 TL Honig
2 TL hellen Essig
75ml lauwarmes Wasser
Quellstück
Vorteig
sowie Sonnenblumenkerne zum Bestreuen:

Zubereitung Dinkelvollkornbrot:

Etwa 20 Stunden vor der Teigzubereitung wird das Quellstück angesetzt. Dazu werden die Zutaten verrührt, die Schüssel abgedeckt und bei Zimmertemperatur 18 bis 20 Stunden quellen gelassen

Etwa 6 Stunden vor der Teigzubereitung wird der Vorteig zubereitet. Das Mehl wird hierzu mit dem lauwarmen Wasser und der Hefe vermischt, bis sich alles gut miteinander verbunden hat. Die Schüssel wird mit einem Deckel oder Frischhaltefolie abgedeckt und der Vorteig muß nun 5 bis 6 Stunden an einem warmen Ort ruhen.

TIPP: Gerade zur kalten Jahreszeit empfehle ich Hefeteig in den Backofen zu geben und die Lampe (ohne Hitze) anzuschalten. Die Lampe gibt ein wenig Wärme ab und so herrscht eine perfekte Temperatur zum Aufgehen und Reifen von Hefe- und Sauerteigen.

Hauptteig:

Das Mehl, Salz, Honig, Essig, Wasser, Quellstück und Vorteig in eine Rührschüssel geben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine 7 Minuten bei niedriger Geschwindigkeit verkneten. Anschließend den Teigling auf der Arbeitsfläche zu einer runden Kugel formen, in die Schüssel zurück legen und abgedeckt 60 bis 90 Minuten an einem warmen Ort aufgehen lassen.

Der Teig sollte nach der Ruhezeit deutlich an Volumen zugenommen haben und nun wird er auf der Arbeitsfläche zu einem ovalen Brotleib geformt.
Eine Kastenform mit 25cm Länge fetten und den Boden mit Sonnenblumenkernen bestreuen. Teigling in die Form geben, Oberfläche mit etwas Wasser befeuchten und Sonnenblumenkerne darauf streuen. Kastenform abdecken und nochmal 30 bis 45 Minuten ruhen lassen.

Backofen auf 240° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Backform in den vorgeheizten Ofen geben und den Garraum nochmals kräftig mit Wasser besprühen, Backofentür sofort schließen und das Brot 10 Minuten backen. Nach 10 Minuten die Backofentür kurz öffnen, damit der Dampf entweichen kann, Tür schließen und die Temperatur auf 190° runter regulieren und das Brot 35 bis 40 Minuten fertig backen.

Nach dem Backen das Dinkelvollkornbrot sofort aus der Kastenform stürzen – VORSICHT HEISS – und auf einem Auskühlgitter abkühlen lassen. Würde es in der Kastenform bleiben staut sich die Feuchtigkeit und das Brot würde durchweichen.

Viel Spaß beim Nachbacken!
Eure Nicole

Werbung:
Viele der von mir verwendeten Artikel und Zutaten findest du in meinem Online-Shop

Noch mehr Rezepte

Hufeisen-Glückstorte für Silvester mit Mocca-Mascarpone-Creme I Trendcake 2018

Nicole Weber-Joerss

Blaubeer-Tartelettes mit Blaubeer-Minz-Konfitüre

Nicole Weber-Joerss

Halloween Motivtorte – Blickfang für die Halloween-Party

Nicole Weber-Joerss

Kartoffelbrot I so lecker und knusprig I Kartoffelpüree verwerten

Nicole Weber-Joerss

Buttermilchbrötchen

Nicole Weber-Joerss

Buttertoast mit Hefewasser herstellen

Nicole Weber-Joerss

7 Kammentare

Stephan Bruckmann 1. Januar 2021 at 18:21

gerade das Brot gebacken , super lecker werde das zu meinem ständigen Brot machen

Antworten
fransen.lilli@yahoo.com 14. November 2019 at 7:36

Guten Morgen Nicole,ich möchte Brot mit Vollkorn(Dinkel und Roggen) backen,mein Brot wird innen klebrig,trotz 1 Stunde im Backofen 200 Grad. Was mach ich falsch?Die Körner mahle ich immer davor, gebrauche frische Hefe,backe Brot im Pempered Chef. Vielleicht kannst du mir ein Klassisches Brotrezept empfehlen.

Liebe Grüße
Lilli

Antworten
Nicole Weber-Joerss 19. November 2019 at 21:18

Hallo Lilli
Leider lassen sich manche Mehle in Brotrezepten nicht einfach austauschen, von daher kann es an dem von dir verändertem Rezept liegen.
Liebe Grüße Nicole

Antworten
Dirk 24. August 2019 at 19:23

Nun hab ich dein Brot gebacken. Und es ist wunderbar geworden. Eine schöne leicht knusprige Kruste und innen schön saftig und leicht.

Das werd ich jetzt immer backen.

Vielen Dank für dieses Rezept.

Antworten
Dirk 22. August 2019 at 16:36

Kann ich den Teig auch mit den Händen kneten? Hab keine Küchenmaschine

Antworten
Nicole Weber-Joerss 22. August 2019 at 21:22

Hallo Dirk
eine Küchenmaschine dient hier als enorme Arbeitserleichterung, du kannst den Teig natürlich auch mit der Hand kneten, allerdings verlängert sich die Knetzeit.
Liebe Grüße Nicole

Antworten
Dirk 23. August 2019 at 13:21

Vielen Dank für deine Antwort Nicole

Ich werd es mit dem Handrührgerät mit knethaken versuchen. Müsste ja gehen.

Werd heut das Quellstück ansetzen

Antworten

Kommentar hinterlassen

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop