Nicoles Zuckerwerk – Dein Back-Coach
Konfitüre

Erdbeer-Prosecco-Konfitüre mit Thymian

Die Erdbeersaison läuft auf Hochtouren und wir haben noch lange nicht genug von den leckeren Früchten. Dementsprechend gibt es sie bei uns nicht nur zum Naschen, sondern auch in Kuchen, Torten und Konfitüren und heute spritzig mit Prosecco.

Konfitüre mit Thymian

In meinen letzten Beiträgen habe ich schon einige Konfitüren-Ideen mit euch geteilt und heute gibt es eine weitere, eine Erdbeer-Prosecco-Konfitüre mit einem Hauch von Thymian. Der Hauch von Thymian passt geschmacklich perfekt dazu, kann aber natürlich auch weggelassen werden, wenn Thymian nicht vorhanden ist oder er nicht gerne gemocht wird – probiere es einfach doch mal aus, denn selbstverständlich kann auch erstmal eine noch kleinere Menge Konfitüre gekocht werden.

Welchen Gelierzucker verwenden?

Ich persönlich mag die süßen Konfitüren sehr gerne, zumal auch bei diesem Rezept der Prosecco eine leichte Säure mitbringt. Deshalb ist diese Konfitüre auch mit Gelierzucker 1:1 gekocht. Das heißt: Der Gelierzucker wird im Verhältnis 1:1 zu den Früchten und Säften verwendet. Wer es nicht ganz so süß mag, greift auf den Gelierzucker 1:2 oder sogar 1:3 zurück. Bei diesen wird der Gelierzucker entsprechend weniger zugegeben.

Beispiel: Bei Gelierzucker 1:2 wird zu 600 Früchten 300g Gelierzucker zugegeben, beim Gelierzucker 1:3 sogar nur 200g Gelierzucker auf 600g Früchte.
Im Prinzip kann man das selbst nach eigenem Geschmack anpassen und verändern, bei dieser Konfitüre empfehle ich allerdings den Gellierzucker 1:1 zu nehmen.

TIPP: Nach der Kochzeit ist eine Gelierprobe von Vorteil um zu erkennen, ob die Konfitüre auch nach dem Abkühlen fest wird. Hierzu nimmst du ganz einfach einen Löffel, nimmst ganz wenig heiße Konfitüre auf den Löffel und lässt sie seitlich am Löffelrand in den Topf zurück tropfen. Wenn der letzte Tropfen nicht mehr abtropft, also als Tropfen am Löffelrand hängen bleibt, dann ist die Gelierprobe gut und die Konfitüre kann abgefüllt werden, ansonsten noch 1 – 2 Minuten weiter kochen.

Die angegebene Menge reicht für 4 kleine (à ca. 150ml) oder 2 größere (à ca. 300ml) Gläser

Zutaten für die Erdbeer-Prosecco-Konfitüre

225g Erdbeeren (gewaschen, geputzt, gewürfelt)
150g Prosecco
1 TL Vanilleextrakt oder 1 P. Vanillezucker
2 – 3 frische Thymianzweige (optional)
375g Gelierzucker 1:1

Zubereitung

Die gewaschenen und geputzten Erdbeeren in kleine Würfel schneiden. Die Erdbeerwürfel zusammen mit dem Prosecco, Vanilleextrakt, Thymianzweige (optional) und Gelierzucker in einen Kochtopf geben, verrühren und 1 Stunde ziehen lassen.

Nach der Ziehzeit den Kochtopf auf den Herd geben und alles aufkochen. Anschließend die Hitze etwas reduzieren (Achtung Spritzgefahr!) und die Konfitüre 3 Minuten weiter sprudelnd kochen.
Nach der Kochzeit die Konfitüre vom Herd nehmen und eine Gelierprobe machen – siehe TIPP oben – Thymianzweige herausnehmen und die Konfitüre in saubere, sterile Gläser füllen. Die Gläser sofort verschließen.

Rezept zum downloaden und ausdrucken: Rezept_Erdbeer-Prosecco-Konfitüre

Viele der von mir verwendeten Artikel und Zutaten findest du in meinem Online-Shop und weitere Rezepte in meinem eigenen Backbuch

Noch mehr Rezepte

Feine Erdbeer-Zitronen-Konfitüre

Nicole Weber-Joerss

Erdbeer-Mojito-Konfitüre

Nicole Weber-Joerss

Erdbeer-Rhabarber-Konfitüre selbstgemacht

Nicole Weber-Joerss

Sauerkirsche-Espresso-Schoki-Konfitüre

Nicole

Toffitella – der leckere karamellige Brotaufstrich – selber machen

Nicole

Spritzig-fruchtiger Erdbeer-Hugo-Gelee

Nicole Weber-Joerss

Kommentar hinterlassen

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop