Nicoles Zuckerwerk – Dein Back-Coach
KonfitüreSchnell & Lecker

Spritzig-fruchtiger Erdbeer-Hugo-Gelee

OMG, was soll ich sagen!!!! So verdammt lecker ist meine neue Erdbeer-Hugo-Konfitüre, nein, es ist ja ein Gelee! Kennt ihr den Unterschied zwischen Gelee / Konfitüre / Marmelade?
Während in Konfitüren und Marmeladen noch Früchte, Kernchen oder andere Zutaten in Stücken enthalten sind, ist Gelee ausschließlich aus Saft gekocht, also vollständig ohne Stücke, Kernchen etc.

Holunderblüten ohne Ende …

Als ich vor kurzen aus meiner reichlichen Ernte an Holunderblüten passenden Holunderblüten-Gelee gekocht habe, kam ich auf die Idee auch noch Hugo-Gelee zuzubereiten. Das beliebte Getränk „Hugo“ besteht aus Sekt, Holunderblütensirup, Limette und Minze. Das mag ich schon als Getränk unheimlich gerne und da war es naheliegend aus den übrigen Dolden auch noch Hugo-Gelee zu kochen, allerdings etwas abgewandelt mit Erdbeeren. Mein Fazit: VERDAMMT LECKER!!!!

Im Rezept bereite ich den Holunderblütensaft aus frisch geernteten Holunderblütendolden zu. Was hierbei zu beachten ist, habe ich im letzten Rezept „Holunderblüten-Gelee“ notiert und zum Nachlesen aufgeschrieben – also gerne dort vorbei schauen.

Auf dem Weg zum Hugo

Die Holunderbüsche haben ihre Blüte von Mai bis Juli und da sie in Hülle und Fülle frei in der Natur zu finden sind, bietet sich der selbst gekochte Gelee aktuell natürlich an. Was aber, wenn es keine Holunderblüten mehr gibt? Natürlich muß auf den leckeren, fruchtigen und spritzigen Gelee nicht verzichtet werden, hier kann einfach auf fertigen Holunderblütensirup zurück gegriffen werden. Dieser ist u. a. in jedem gut sortierten Supermarkt in der Getränkeabteilung ganzjährig zu finden. In dem Fall wird einfach 70 – 80ml des Wassers durch Holunderblütensirup* ersetzt, mit den Zutaten vermischt und, wie im Rezept beschrieben, 24 Stunden zum Ziehen kalt gestellt. Auch bei den frischen Erdbeeren kann auf fertigen Erdbeersaft zurück gegriffen werden. Auch wenn du dieses Rezept nun außerhalb der Holunderblüten- und Erdbeersaison liest, es ist keine Ausreden mehr *lach*.

Zutaten

10-12 Holunderblütendolden
1 Bio-Limette
4 Stiele frische Minze
100ml Wasser
50ml Limettensaft
400ml lieblichen Sekt
350g Erdbeeren oder 200ml gekauften Erdbeersaft
500g Gelierzucker 2:1

Rezept zum Downloaden und Ausdrucken: Rezept_Erdbeer_Hugo_Gelee

Zubereitung

Die frisch geernteten Holunderblütendolden durch leichtes Schütteln von Schmutz und kleinen Tierchen befreien, sanft und kurz in kaltes Wasser tauchen und auf einem sauberen Handtuch oder Küchenkrepp abtropfen lassen.

Die Blüten von den dicken Stielen in eine Schüssel zupfen. Die Limette und Minze klein schneiden und zu den Blüten geben. Das Wasser, den Limettensaft und Sekt dazu geben und alles gut mit der Flüssigkeit bedecken. Die Schüssel abdecken und 24 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Nach der Ziehzeit alles in ein Sieb schütten und den Saft auffangen. Blüten, Limette und Minzstiele nochmal gut ausdrücken. Den Saft durch ein Baumwolltuch passieren. Es sollten nun etwa 550ml Saft sein.

Die Erdbeeren waschen, putzen und entsaften. Nach dem Entsaften sollte 200ml Erdbeersaft vorhanden sein. Alternativ kann auch auf fertigen Erdbeersaft zurückgegriffen werden, hiervon 200ml abmessen.

Den Holunderblüten- und Erdbeersaft in einen weiten Kochtopf geben. Es sollten nun im Gesamten 750ml Flüssigkeit sein. Sollte die Menge deutlich mehr oder weniger sein, entweder mit Wasser auffüllen/Flüssigkeit abnehmen oder die Gelierzuckermenge anpassen.

Gelierzucker dazu geben und den Gelee 4 Minuten sprudelnd kochen. Nach der Kochzeit eine Gelierprobe machen. Dazu etwas Gelee auf den Kochlöffel nehmen und über den Rand in den Topf zurück tropfen lassen. Wenn der letzte Tropfen am Löffel hängen bleibt und geliert, ist der Gelee perfekt gekocht. Ansonsten nochmal 1-2 Minuten weiter kochen.

Zum „Abschäumen“ den Gelee durch ein feines Haarsieb gießen und noch heiß in saubere sterile Gläser füllen.

TIPP: Wer ohne Sekt kochen möchte kann stattdessen hellen Traubensaft verwenden.

Viel Spaß beim Nachkochen!

* Amazon und andere Affiliate Links sind mit einem Stern (*) gekennzeichnet und dienen dazu, wenn ihr durch mich ein Produkt bestellt, mich mit einem kleinen Honorar zu beteiligen. Ich verlinke euch die Produkte, da ich voll und ganz dahinter stehe und diese auch selbst verwende. Für Euch entstehen dadurch keinerlei Mehrkosten oder Mehraufwand.

Viele der von mir verwendeten Artikel und Zutaten findest du in meinem Online-Shop und weitere Rezepte in meinem eigenen Backbuch

Noch mehr Rezepte

Himbeer Vanille Cupcakes

Nicole

Mandel-Marzipan-Hörnchen | Marzipan-Plunder

Nicole Weber-Joerss

Quarkhasen aus Quark-Öl-Teig

Nicole Weber-Joerss

Schoko-Bananen-Kuchen – pur oder als Basis für Motivtorten

Nicole

Pistazien Biskuitrolle mit Marzipan

Nicole Weber-Joerss

Kirsch-Streusel-Taler mit Quark-Creme, Kirschen und Butterstreusel

Nicole Weber-Joerss

Kommentar hinterlassen

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop