Nicoles Zuckerwerk – Dein Back-Coach
AllgemeinMotivtortenRezepteTortenWeihnachten

Weihnachtliche Rentiertorte mit leckerer Füllung

Weihnachtliche Rentiertorte von Clever Cakes mit leckerer Füllung

Mein Gott, da ist es schon wieder soweit und wir gehen mit großen Schritten auf Weihnachten zu. Gefühlt, so meine ich zumindest, habe ich doch erst vor einigen Wochen hier an meinem Computer gesessen und meine Weihnachtstorte vom vergangenen Jahr euch aufgeschrieben. Die Zeit rast und so sitze ich nun wieder hier und schreibe meine neues Rezept für euch nieder, damit ihr dies ganz einfach immer zum Nachlesen parat habt.

In diesem Jahr habe ich sogar lange überlegt, wollte nicht die x-te Apfelfüllung und so entschied ich mich für frische Cranberries, da die prall gefüllten kleinen roten Beeren mir bei meinem Einkauf in die Augen sprangen. Die säuerlichen Früchte gibt es nämlich zur Zeit in Hülle und Fülle zu kaufen, denn die Erntesaison der nährstoffreichen Beeren ist von Mitte September bis Mitte November. Bis Ende Dezember sind sie so in jedem gut sortierten Supermarkt, meist in der Kühltheke der Obstabteilung zu finden.

So entschied ich mich nun einige der Beeren mit in meinen Einkaufswaagen zu legen und euch ein leckeres weihnachtliches Rezept zu kreieren. Ich entschied mich für eine fruchtig-säuerliche Cranberry-Orangen-Konfitüre, Quark-Sahne-Creme und luftigen Biskuit. Schnell stand so nun mein Rezept und los ging es mit dem Zubereiten.

Das System von Clever Cakes

Wer schon Motivtorten mit Fondant & Co. zubereitet hat, weiß, daß dies viel Arbeit ist, Übung und Geschick benötigt und sehr zeitaufwändig ist. Wenn es dennoch etwas schneller gehen soll, dann ist das tolle neue System von Clever Cakes absolut perfekt. Während das “normale” Herstellen einer Motivtorte doch eher von geübten Händen gemacht werden sollte, ist das Fondanthüllen-System von Clever Cakes zu 100% anfängerfreundlich. Es verdient somit das Level 1 von 5  ✳️*️⃣*️⃣*️⃣*️⃣ für die super tolle und einfache Zubereitung einer tollen Motivtorte für die Kaffeetafel. Um dem Ganzen einen weihnachtlichen Hauch zu verleihen, gibt es in diesem Jahr eine süße Rentiertorte und diese habe ich für euch mit luftigem Spekulatius-Biskuit, Quark-Sahne-Creme und der Cranberrie-Orangen-Konfitüre gefüllt. Schaut euch das Video an, dort erkläre ich euch nicht nur die Zubereitung des Biskuits, Creme und Konfitüre, dort erkläre ich euch auch das Fondanthüllen-System von Clever Cakes.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Am einfachsten ist es, wenn Einiges ein bis zwei Tage zuvor vorbereitet werden kann. Bei diesem Rezept für die Rentiertorte bietet sich neben dem Biskuit natürlich auch die Konfitüre an diese mindestens am Tag zuvor vorzubereiten, damit alles am Zubereitungstag der Torte gut ausgekühlt ist. Zudem nehmen solche Vorbereitungen auch etwas Stressfaktor aus dem Zeitmanagement des Zubereitungstages raus.

Cranberry-Orangen-Konfitüre

Zutaten:

200g frische Cranberries
1 EL Honig
100ml Wasser
3 Orangen
Gelierzucker 2:1

Zubereitung:

Die Cranberries waschen und mit Honig und Wasser in einen weiten Kochtopf geben. Das Ganze nun aufkochen, dann die Hitze reduzieren und die Cranberries bei kleiner Stufe, leicht köchelnd ca. 8 Minuten weich kochen. Während des Kochens zerplatzen die Cranberries, deshalb beim Umrühren vorsichtig sein.

In der Zwischenzeit die Orangen komplett von der Schale bereifen, sodaß keine weiße Haut mehr vorhanden ist. Dazu am besten Schale mit Haut großzügig mit einem Messer abschneiden. Dad Orangenfruchtfleisch in kleine Stücke schneiden.

Nach der Kochzeit die Orangenstücke zum Cranberry-Kompott dazu geben, das Ganze abwiegen und dementsprechend Gelierzucker 2:1 dazu geben. Als ich die Konfitüre gekocht habe, hatte ich 480g (Cranberrykompott und Orangen) und gab so 240g Gelierzucker 2:1 dazu.
Da das Wiegeergebnis immer unterschiedlich ist, je nach verkochtem Wasser und Größe der Orangen, muss das richtige Ergebnis selbst ermittelt werden.
Den Topf wieder auf den Herd geben und die Konfitüre 4 Minuten sprudelnd kochen lassen, danach ggf. eine Gelierprobe machen. Die Konfitüre mit einem Stabmixer fein pürieren, umfüllen und für die Torte gut abkühlen lassen.

 

Spekulatius-Biskuit

Zutaten:

6 Eier (M)
155g Zucker
1 TL Vanilleextrakt oder 1 P. Vanillezucker
2 EL heißes Wasser
155g Mehl
45g Speisestärke
1 EL Spekulatuisgewürz
1,5 gestrichene TL Backpulver
1 Prise Salz

Zubereitung:

Backofen auf 170° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Eier, Zucker, Vanilleextrakt und heißes Wasser in eine Rührschüssel geben und mit Hilfe der Küchenmaschine auf höchster Stufe 15 Minuten dickschaumig aufschlagen. In der Zwischenzeit Mehl mit Speisestärke, Spekulatiusgewürz, Backpulver und Salz mischen, sieben und kurz auf die Seite stellen. Sobald die Eier-Zuckermasse aufgeschlagen ist, wird das Mehlgemisch in 2 bis 3 Portionen vorsichtig untergehoben. Den Teig nun in die beiliegende Backform von Clever Cakes füllen und ca. 35 Minuten backen. Stäbchenprobe machen!

Der Teig reicht für eine 24 – 26cm Springform mit 2 bis 3x durchschneiden.

 

Quark-Sahne-Creme

Zutaten:

250g Sahnequark 40% Fett
150g Joghurt 3,5% Fett
2 gehäufte EL der Canberry-Orangen-Konfitüre
15g Sofortgelatine (oder 3 Blatt / beachte hier die andere Zubereitung!)
200ml Schlagsahne

Zubereitung:

Quark, Joghurt und Konfitüre cremig verrühren. Sofortgelatine dazu geben und gut einrühren. Sahne separat steif schlagen und unter die Quark-Creme heben – fertig!

Milchmädchen Buttercreme

Jeder der schon mit Fondant gearbeitet hat weiß, dass dieser ausschließlich mit fondanttauglicher Buttercreme oder Ganache in Berührung kommen darf. Alles andere lässt den Fondant schmelzen und deshalb dürfen jegliche Quark-, Sahne-, Joghurtcremes usw. keinesfalls mit dem Fondant in Berührung kommen. Somit ist auch hier eine fondanttaugliche Creme absolut nötig. Ich entschied mich für eine einfache Milchmädchen Buttercreme.

Zutaten:

150g weiche und zimmerwarme Butter
1/2 Dose Milchmädchen (gezuckerte Kondensmilch)

Zubereitung:

Die weiche Butter in einen Rührtopf geben und mit der Küchenmaschine mindestens 10 Minuten weißcremig aufschlagen. Danach langsam die Kondensmilch dazu geben und gut unterrühren. Damit die Buttercreme zart und seidig zum Einstreichen der Torte wird, empfehle ich sie mit dem Flachrührer deiner Küchenmaschine bei kleiner Stufe mindestens 10 Minuten cremig zu rühren.

 

Füllen der Rentiertorte:

Hierzu empfehle ich euch das oben verlinkte Video anzusehen. Dort zeige ich nicht nur, was alles im Set der Rentier-Fondant-Hülle enthalten ist, dort zeige ich auch Schritt für Schritt, wie alles zubereitet, die Rentiertorte gefüllt und dekoriert wird.

Die Mengenangaben der Rezepte reichen um eine Clever Cakes Fondanthülle mit dem Mass von ca. 24cm Durchmesser und einer Höhe von ca. 8cm zu füllen.

Werbung:
Viele der von mir verwendeten Artikel und Zutaten findest du in meinem Online-Shop

Noch mehr Rezepte

Schoko-Bananen | Bananen-Schnitten | wie aus der Bäckerei

Nicole Weber-Joerss

Zimt-Sahne-Torte mit Pflaumenmus

Nicole Weber-Joerss

Kokos-Tarte

Nicole Weber-Joerss

Rezepte zur Topsy Turvy Halloween Torte

Nicole Weber-Joerss

Zwiebelbrot

Nicole Weber-Joerss

Apfelkompott

Nicole

Kommentar hinterlassen

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop