Nicoles Zuckerwerk – Dein Back-Coach
Brot / BrötchenRezepte

Weizenkrüstchen – lecker knuspriges Weizenbrot

Ihr Lieben <3
heute habe ich ein sehr leckeres und knuspriges Weizenbrot für euch.
Das Video dazu findet ihr *HIER*. Schaut euch auf jeden Fall das Video an, dort zeige ich euch die Zubereitungsschritte.

Ihr braucht hierfür folgende Zutaten:

500g Weizenmehl Typ 550
20g Hefe
2 TL Salz
2 1/2 TL Backmalz (Rezept *HIER*)
1 TL Zucker
260ml lauwarmes Wasser

Zubereitung:

Das Wasser mit der Hefe und dem Zucker in die Rührschüssel geben und solange verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Abgedeckt nun das Hefewasser 10 Minuten ruhen lassen. Anschließend die restlichen Zutaten zugeben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine etwa 6 bis 8 Minuten zu einem glatten Teig verkneten (der Teig ist fertig geknetet, wenn er sich verbunden hat und vom Schüsselrand abgelöst hat).
Nun den Teig zu einer Kugel formen und in der leicht bemehlten Schüssel abgedeckt 1 Stunden gehen lassen. Ich mache das gerne im Backofen, den ich auf 38° geheizt habe.
Nach der ersten Gehzeit wird der Teig auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche gegeben und mehrmals gefaltet. Hierzu drücke ich es zu einem Rechteck flach und falte es einmal von oben in die Mitte und einmal von unten in die Mitte, dann wieder zu einem Rechteck drücken und nochmals falten. Das macht ihr etwa 4 bis 6 Mal. Anschließend zu einem ovale Brotlaib formen und in eine hitzebeständige Schüssel mit Deckel geben. Ich habe hierfür den Zaubermeister von Pampared Chef (KLICK HIER), den ich zuvor mit Butaris gefettet habe. Ihr könnt aber auch einen anderen hitzebeständigen Topf, wie z. B. einen Römertopf (nicht gewässert!), Alugußtopf, Auflaufform etc. nehmen. Wichtig ist, daß der Behälter groß genug, hitzebeständig ist und einen Deckel hat.
Der Brotlaib wird nun mehrmals eingeschnitten, die Oberfläche gut mit Wasser besprüht, mit dem Deckel eurer Backform abgedeckt und muss nun nochmals 45 Minuten gehen. Anschließend wird das Brot auf der untersten Schiene bei 240° (NICHT VORGEHEIZT) etwa 50 Minuten gebacken. Nach 50 Minuten wird der Deckel abgenommen und, wenn euer Brot noch zu hell ist, lasst es ohne Deckel mehrere Minuten unter Beobachtung nachbräunen.
Auf einem Abkühlgitter das Brot abkühlen lassen.

Dieses Brot ist wirklich sehr lecker und knusprig. Allerdings finde ich es frisch gebacken allerbesten, aber auch am nächsten Tag etwas getoastet immer noch lecker für alle Weißbrotliebhaber!

Und nun wünsche ich euch viel Spaß beim Nachbacken!
Eure Nicole

Noch mehr Rezepte

Quarkstollen ohne Lagerzeit

Nicole

Schokoladenkuchen – süße Sünde mal ganz zart

Nicole

Muffins – einfaches Grundrezept I Schoko und Vanille

Nicole Weber-Joerss

Leinsamenbrot mit Schnittlauch

Nicole Weber-Joerss

Krispie Masse I Krispie Treats für eure Tortendeko

Nicole Weber-Joerss

Schoko-Buttercreme mit weißer Schokolade

Nicole Weber-Joerss

14 Kammentare

Mandy 5. März 2021 at 10:50

Huhu!! Warum kommt da eigentlich backmalz rein?? Ich hab die Erfahrung gemacht das backmalz das Brot irgendwie klebrig werden lässt. Wollte das Rezept nämlich gerne ausprobieren

Antworten
Nicole 11. März 2021 at 17:51

Hallo Mandy,
durch das Backmalz wird die Krume lockerer und die Kruste knuspriger. Auch der Geschmack wird im Allgemeinen aromatischer, denn das Backmalz unterstützt die Hefe bei ihrer Arbeit. Warum dein Brot klebrig geworden ist kann ich leider nicht sagen. Vielleicht war es nicht durchgebacken oder es wurde warm angeschnitten?
Viele Grüße

Antworten
Ute 19. September 2018 at 12:14

Hallo Nicole. Das Rezept ist der Hammer. Meine Familie liebt dieses Brot und ich hab es gefühlt schon 100 mal gebacken. Lieben Dank
LG Ute

Antworten
Rianne 1. April 2018 at 14:42

Danke Nicole für deine super tolle Brot Rezepten, die sind einfach super wird jeden zweite Tag hier gebacken 🙂 Heute das Weizenkrüstchen, einfach super lecker.

Antworten
Nina 26. Januar 2017 at 20:33

Hallo,
meine Freundin hat dich empfohlen. Jetzt wollte ich den Weizenbrot mal probieren. Habe versehentlich jetzt Trockenhefe gekauft. Funktioniert es auch? Wenn ja wieviel soll ich davon nehmen?

Antworten
Nicole 27. Januar 2017 at 18:17

Hallo Nina,
Trockenhefe funktioniert auch. Eine Tüte entspricht einem halben Würfel, also 21g Frischhefe.
Lieben Gruß
Nicole

Antworten
Erika Wieland 17. Juli 2016 at 15:14

Hallo liebe Nicole, kann man aus dem broiche Teig, anstelle von brötchen auch einen broiche backen?

Antworten
Nicole 17. Juli 2016 at 20:59

Ja, das geht, allerdings behalte die Backzeit im Auge, da sich diese evtl. etwas verändern könnte.
Lieben Gruß Nicole

Antworten
Tanja 6. Juni 2016 at 1:41

Hallo Nicole,

ich backe dein Brot schon zum x ten mal da mein Mann es super lecker findet. Ich bevorzuge lieber deine Körnerbrote 🙂 Deine Brotrezepte sind einfach super. Verfolge dich auch immer auf Youtube. Weiter so.

Antworten
Britta 30. April 2016 at 12:18

Hallo Nicole,

ich backe sehr gerne deine Rezepte nach. Heute sind dein Weizenkrüstchen ( schon zum zweiten Mal ) und die Brownies mit Espresso dran. Danke für diese tollen ausführlichen Anleitungen. Es gelingt wirklich immer und ist geschmacklich immer überzeugend.

LG
Britta

Antworten
Melanie Wiegmann 18. April 2016 at 20:01

Hallo Nicole,
Schaue mir sehr oft deine Videos an und habe auch schon so einiges ausprobiert und nach gebacken. Nun möchte ich gerne den riesen cupcake ausprobieren. Meine Frage dazu: Kann ich die Buttercreme und Limettencreme einige Tage eher vorbereiten und dann einfrieren?
Oder geht das nicht?
LG Melanie

Antworten
Nicole 18. April 2016 at 22:07

Hallo Melanie,
Buttercreme kannst du einfrieren, muß nach dem Auftauen wieder aufgeschlagen werden. Bei der Sahnecreme würde ich diese lieber frisch zubereiten und auf das Einfrieren verzichten.
Lieben Gruß Nicole :*

Antworten
Anne 17. April 2016 at 19:44

Hallo Nicole, da ich kein Facebook habe kontaktiere ich dich auf diesem Weg. Ich hatte gestern bei dir denn tollen Motivtortenkurs. Es hat super Spass gemacht, war toll dich live zu erleben und auf ähnlich Tortenverrückte zu treffen. Ich habe meine Torte zu Hause fertig gemacht, viele Maiglöckchen ergänzt und nun steht er als tolles Dekoteil im Esszimmer auf dem Tisch. Ich würde mich sehr freuen wenn du mir das Gruppenbild per mail senden könntest. Siehst du hier die hinterlegte mail Adresse? Viele Grüße Anne

Antworten
Nicole 18. April 2016 at 8:57

Hallo liebe Anne,
schreib mir deine Email Adresse am besten per Email http://www.nicoleszuckerwerk@gmail.com
Lieben Gruß Nicole

Antworten

Kommentar hinterlassen

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop

    Jetzt bestellen!


    Versandkostenfrei* mit dem Code: Backbuch

    *innerhalb Deutschlands