Nicoles Zuckerwerk – Dein Back-Coach
AllgemeinBasis-RezepteMotivtortenRezepte

Meringue-Buttercreme

Meringue Buttercreme ist ein schweizer Rezept. Ich persönlich liebe diese Buttercreme, da sie sehr zart ist, sich toll verarbeiten lässt und Fondanttauglich ist. Sie ist zwar sehr zeitaufwendig in der Herstellung, aber es lohnt sich.

Die Herstellung der Meringue Buttercreme

Die Zutaten ergeben 1 kg Buttercreme – das reicht um eine dreischichtige, runde Torte mit 20cm Durchmesser zu befüllen und dekorieren.

Zutaten:

8 Eiweiß (L)
400g Zucker (kein Puderzucker)
550g weiche Butter
1 EL Vanilleextrakt

Zubereitung:

Die Eiweiße und die Butter sollten Raumtemperatur haben!

In einem kleinen Topf etwas Wasser zum kochen bringen.

Die Eiweiße mit dem Zucker in einer hitzebeständigen Schüssel mit dem elektrischen Handrührer aufschlagen und über das siedende (nicht sprudelnd kochend!!!) Wasser stellen. Der Behälter darf nicht mit dem Wasser in Berührung kommen, sondern er soll nur im Wasserdampf stehen, deshalb ist es auch wichtig, daß die Rührschüssel (am besten aus Metall) größer ist als der Kochtopf.
Die Masse über dem Wasserdampf etwas erhitzen (60°C), bis sie weich und geschmeidig ist. Nun mit dem Rührgerät die Masse auf mittlerer bis hoher Stufe 8 – 10 Minuten weiterschlagen, bis eine glänzende Masse entsteht.

Die Schüssel vom Wasserdampf weg nehmen und abkühlen lassen.
Wenn die Schüssel kühl ist, die Butter in kleineren Würfel zugeben und jeden Würfel einzeln mit der Zucker-Eiweiß-Masse verrühren.
Sollte die Meringue Buttercreme zwischendurch flocken, einfach weiterschlagen! Zum Schluß den Vanilleextrakt zugeben und 1 – 2 Minuten weiterschlagen, bis die Buttercreme schön dick und glänzend ist.
Natürlich kann man diese zum Schluß noch mit Lebensmittelfarben einfärben. Hier eignen sich sehr gut Pastenfarben {Werbung}.

Eure Nicole

Noch mehr Rezepte

Geister Muffins – Halloween Special – UV-Licht

Nicole

Buttertoast mit Hefewasser herstellen

Nicole Weber-Joerss

Himbeer-Sahne-Torte

Nicole

Butterstollen Gugelhupf

Nicole Weber-Joerss

Fingerfood Mini-Laugen-Schnitzelbrötchen / Partysnack

Nicole

Zimt-Sahne-Torte mit Pflaumenmus

Nicole Weber-Joerss

37 Kammentare

Nina 13. März 2021 at 10:18

Liebe Nicole,
ich liebe diese Buttercreme. Der Zeitaufwand lohnt sich auf jeden Fall und mit einer guten Küchenmaschine kann man die Wartezeit locker mit anderen Vorbereitungsarbeiten verbringen. Währenddessen rührt meine Maschine einen tollen Eiweiß-Zucker-Mix und die Buttercreme gelingt garantiert.
LG Nina

Antworten
Barbara Bachmann 13. Juni 2019 at 19:24

Hallo liebe Nicole, welches von den 2 Rezepte von der Italienischen Meringue Buttercreme ist jetzt dein Favorit….das von 2014 mit 3 Eiweiß oder das von 2013 mit 8 Eiweiß ???
Vielen herzlichen Dank für deine Antwort, bis dahin liebe Grüße Barbara

Antworten
Nicole Weber-Joerss 25. Juni 2019 at 22:15

Hallo Barbara
Ich liebe die italienische Buttercreme, also das Rezept mit 3 Eiweiß. Das andere ist die Swiss Meringue Buttercreme. Diese ist von den Zutaten gleich, hat aber eine andere Zubereitungsweise. Für welche du dich entscheidest….probiere beide einfach mal aus und entscheide für dich.
Liebe Grüße Nicole

Antworten
Heidi 16. Mai 2019 at 13:15

Hallo Nicole
Ich hätte zu dieser Buttercreme eine frage kann ich auch Geriebene Orangeschale rein machen wäre super wenn ich Antwort bekommen würde
glg heidi

Antworten
Nicole Weber-Joerss 20. Mai 2019 at 18:54

Hallo Heidi
ja, das kannst du.
Liebe Grüße Nicole

Antworten
Kirsten 3. November 2018 at 6:17

Hallo liebe Nicole!

Ich habe deinen 3d Teddy gebacken und der ist wirklich toll geworden. Nun habe ich ein neues Rezept, das ich ausprobieren möchte. In dem Rezept wird buttercreme mit einem Pulver aus schockgefrorenen Erdbeeren gefärbt. Geht das bei dieser buttercreme auch?

Antworten
Nicole Weber-Joerss 12. November 2018 at 0:32

Hallo Kirsten
Pulverisierte Früchte eignen sich zum Einfärben und aromatisieren von Cremes und Teigen. Allerdings wird die Färbung nicht sehr intensiv, so daß du mit Lebensmittelfarbe evtl. noch etwas nachhelfen musst.
Liebe Grüße Nicole

Antworten
Mehtap Müller 30. September 2018 at 21:25

Hallo Nicole bei der einhorntorte die 5 dachte portion heisst 40 eiweisse und über 2kg butter u.s.w. hab ich das richtig verstanden?

Antworten
Nicole Weber-Joerss 30. September 2018 at 21:40

Hallo Mehtap
Ich habe das verlinkte Rezept 5x zubereitet, also insgesamt 15 Eiweiße und 1,25kg Butter dafür verwendet.
Liebe Grüße Nicole

Antworten
dampfgarer-test 6. Juli 2018 at 20:19

Ahh! Endlich einen hilfreichen Beitrag zu diesem Thema gefunden! Vielen lieben Dank! 🙂

Antworten
daniela 16. Mai 2018 at 12:50

Hallo Nicole
Erstmal vielen Dank für deine tollen Rezepte und Videos. So macht backen Spass, da man 1 zu 1 alles nachschauen kann 🙂
Nun meine Frage; kann ich diese Meringue Buttercreme bedenkenlos für ein Kind zum 1. Geburtstsg machen?? Obwohl das Eiweiss kurz erhitzt wird, habe ich etwas Respekt davor :-/
Liebe Grüsse
Daniela

Antworten
Nicole Weber-Joerss 17. Mai 2018 at 20:36

Hallo Daniela
das ist auch absolut in Ordnung, daß du Respekt davor hast. Deshalb sollten auch nur richtig frische Eier verwendet werden. Bei älteren oder kranken Menschen sowie Schwangeren sollte man nichtsdestotrotz sehr vorsichtig sein.
Lieben Gruß Nicole

Antworten
Gina 28. Januar 2018 at 15:27

Hallo Nicole, ich habe die Buttercreme gemacht und bis zum nächsten Tag im Raum stehen lassen. Die Creme war am nächsten Tag jedoch sehr flüssig, obwohl ich mich genau an dein Rezept gehalten habe. Ich habe dann versucht sie mit Gelatine fester zu bekommen, dadurch wurde sie mir dann zu leider viel zu fest. Kannst du mir sagen, an was das lag? LG Gina

Antworten
Nicole Weber-Joerss 29. Januar 2018 at 20:46

Hallo liebe Gina
leider kann ich aus der Ferne nicht sagen, was falsch gelaufen ist, denn ich selbst hatte das Problem bisher noch nie gehabt. Evtl. könnte es zu warm gewesen sein, hast du Vollfett Butter verwendet? Aber wie gesagt, daß kann ich leider nicht beantworten. Sollte dies nochmal passieren, dann schlage sie nochmal auf und kühle sie ein wenig, sodaß die Butter wieder anziehen kann.
Lieben Gruß Nicole

Antworten
nicole.kramheller 9. Januar 2018 at 22:59

Vielen lieben Dank für deine Antwort 😉

Antworten
nicole.kramheller 8. Januar 2018 at 11:00

Hallo Nicole 🙂 ich möchte gerne für Freitag den 12.diese tolle 3D Bären Torte für meinen Sohn backen bzw.versuche es.
Vor habe ich den Kuchen und die Ganache am Mittwoch Abend fertigzustellen und dann die Torte und Buttercreme donnerstag vormittags zu beginnen. die Ganache muss/ brauch ich Donnerstag Abend nicht kühl stellen oder?
Und zu der Buttercreme: während der Herstellung wird die weiche Butter nur leicht untergehoben oder schon richtig mit Rührgerät untergearbeitet?
Soll ich dann Donnerstag während den Kühlzeiten die Buttercreme auch kalt stellen oder kann die bei Raumtemperatur stehen bleiben.
Die Buttercreme werde ich dann Donnerstag Abend mit dem Spritzbeutel auftragen und bis Freitag Mittag in Kühlschrank stellen oder würde Keller bzw.kühler Abstellraum reichen?

Ganz liebe Grüße
Nicole

Antworten
Nicole Weber-Joerss 8. Januar 2018 at 21:15

Hallo liebe Nicole
Die Ganache brauchst du nicht in der Kühlschrank geben, die würde nur steinhart werden und du müsstest sie am nächsten Tag mehrere Stunden draußen stehen lasse. Du kannst sie problemlos abgedeckt bei Raumtemperatur stehen lassen.
Die Butter wird mit dem Rührgerät gut eingerührt. Auch dieses kannst du bis zum nächsten Tag die Raumtemperatur stehen lassen.
Wenn du die fertige Torte in en Kühlschrank stellst (ich würde diesen bevorzugen) achte darauf, daß du keine reichenden Lebensmittel, wie Käse, Knoblauch etc. offen lagerst, denn Buttercreme nimmt gerne solche Brüche im Kühlschrank an.
Viel Spaß beim Backen :*

Antworten
Ramona 12. Dezember 2017 at 15:21

Liebe Nicole,

vielen Dank für diese tolle Seite … ich könnte Stunden beim stöbern verbringen.

Ich möchte mich zum 1. Geburtstag meiner Tochter an einer Motivtorte versuchen. Kann ich die Torte, die mit Ganache gefüllt und mit Buttercreme verziert werden soll (mit der Grastülle aufgespritzt) bereits am Vortag komplett fertig machen? Oder sieht dann die Buttercreme-Verzierung am nächsten Tag nicht mehr schön aus?

Vielen Dank für Deine Hilfe und liebe Grüße
Ramona

Antworten
Nicole Weber-Joerss 14. Dezember 2017 at 23:21

Hallo Ramona,
vielen lieben Dank!!!
Du kannst die Buttercreme auch schon am Tag zuvor aufspritzen und die Torte etwas abgedeckt im Kühlschrank lagern.
Lieben Gruß Nicole

Antworten
Tanja 14. September 2017 at 12:28

Hallo Nicole,
ich bin neulich auf die aufmerksam geworden, da ich bei Youtube nach einer Babybauch-Torte geschaut habe. Erst mal ein ganz großes Kompliment an dich, ich konnte gar nicht mehr von der Website gehen. 🙂 Am Samstag ist die Babyshower, ich habe also zu tun. Gestern habe ich eine Zartbitter-Ganache hergestellt und einen Probekuchen damit bestrichen. Das hat super funktioniert, ist mir aber zu süß. Wenn ich nun anstelle der Ganache diese Buttercreme nehme und weniger Zucker nehme, kann ich dann darauf auch mit Fondant arbeiten? Und bleibt die Buttercreme fondanttauglich, wenn ich z.B. Fruchtmus darunter mische? Ich freue mich auf deine Antwort,
viele Grüße
Tanja

Antworten
Nicole Weber-Joerss 15. September 2017 at 9:55

Hallo liebe Tanja
Vielen Dank für dein so positives Feedback :*
Leider schaffe ich erst heute deine Frage zu beantworten und hoffe, es ist noch rechtzeitig. Natürlich kannst du auch eine Buttercreme verwenden und auch etwas weniger Zucker nehmen, ich würde sie aber nicht zu viel reduzieren, da sonst das Eiweiß (ich denke, du meinst die Meringue Buttercreme) sich nicht schön aufschlagen lässt. Nichtsdestotrotz ist einer Buttercreme auch süß – eigentlich hattst du mit der Zartbitterganache eher die richtige Wahl getroffen, wenn es nicht zu süß sein soll. Egal wie du dich entscheidest, auch die Meringue Buttercreme aus meinem Rezept ist Fondanttauglich.
Ich wünsche dir viel Spaß beim Zubereiten!
Liebe Grüße Nicole

Antworten
Jana Gudat 1. Februar 2017 at 19:49

Hallo Nicole,
Ich wollte dich fragen wie viel Meringue-Buttercreme man für exakt deine Einhorntorte braucht, also die gleichen maße der Tortenböden und auch in 11 cm höhe.
Ich bedanke mich schon einmal im Vorraus
Lg Jana

Antworten
Nicole 1. Februar 2017 at 22:00

Hallo Jana,
ich habe die 5fache Menge benötigt. Schau auch gerne mal hier:https://www.nicoleszuckerwerk.de/einhorn-motivtorte/

Lieben Gruß Nicole

Antworten
Jennifer 12. November 2016 at 14:15

Hallo kann man die buttercreme eingefrieren wenn ja wie lange und wie ist das dann mit dem auftauen?lg

Antworten
Nicole 22. November 2016 at 21:27

Hallo Jennifer, die Buttercreme kann etwa 2 Monate eingefroren werden. Nach dem Auftauen bei Zimmertemperatur wieder cremig geschlagen, wenn sie gruselig wird, ist sie noch zu kalt und sollte ganz leicht erwärmt werden, anschließend nochmals aufschlagen.
Lieben Gruß Nicole

Antworten
valéry 30. August 2016 at 16:20

Hallo Nicole,

Ich wollte deine Wickeltorte mal nach machen,finde jedoch keine Angaben zu
der Menge an Meringue-Buttercreme die du benutzt hasst.
LG valéry

Antworten
Nicole 5. September 2016 at 20:43

Hallo Valéry
ich habe auch nichts angegeben, da es auch ganz darauf ankommt, wie groß die Torte werden soll. Zum Einstreichen wirst du ungefähr die Hälfte dieses Rezeptes benötigen.
Lieben Gruß Nicole

Antworten
Jenny 18. Januar 2016 at 18:07

Hallo.
Wollte mal fragen ob man bei der Meringue-Buttercreme auch mal einen anderen Geschmack machen kann wie zum Beispiel Erdbeeren Geschmack.
Was du dafür nimmt würde ich gerne wissen bitte.
LG Jenny

Antworten
Nicole 23. Januar 2016 at 11:27

Hallo Jenny,
du kannst Aromen dazu geben, das ist kein Problem. Um sie fruchtig zu bekommen kannst du hier entweder Sirup oder Marmelade verwenden. Bei Marmelade kannst du bis zu 20% zugeben.
Lieben Gruß Nicole :*

Antworten
Erika 12. Januar 2020 at 0:43

Liebe Nicole. Ich habe die Buttercreme ausprobiert und sie ist direkt perfekt geworden! Ich habe das halbe Rezept genommen und statt 275g Butter nur 250g. Trotzdem kein Ausflocken o.ä.! Ganz toll!!!
Ein Problem habe ich allerdings und ich hoffe nun, dass du mir helfen kannst.

Ich hatte eine Torte (4 Böden+3x Füllung aus Mascarpone-Frischkäse-Sahne-Creme und Fruchteinlagen). Außen habe ich die perfekte Buttercreme glatt drauf gestrichen (5mm dick ca).
Es war perfekt und ich habe weiße Schokosplitter auf den Rand „geklebt“.
Am nächsten Morgen war die Buttercreme vertikal eingerissen an etwa 3-4 stellen.
Ich kann es mir nicht erklären. Alles war immer gut gekühlt und unterlag keinen großen Temperaturschwankungen, außer während der Arbeit an der Torte herrschte normale Zimmertemperatur. Aber daran kann es doch nicht gelegen haben, wenn die Torte innen kühl war und sie beim reinstellen in den Kühlschrank noch top aussah…

Hast du eine Idee, woran es liegen könnte?

Herzliche Grüße
Ekis Küchenwelt (YouTube)

Antworten
Nicole Weber-Joerss 12. Januar 2020 at 18:41

Hallo liebe Erika
Vielen Dank für dein positives Feedback!
Sobald Buttercreme fest wird, kann sie ein reißen, das ist normal. Gerade bei gefüllten Torten, passiert dies sehr häufig, da oftmals die Torte noch etwas zusammen sackt und/oder die Füllung von innen nach außen drückt. Am besten etwas Buttercreme aufheben und die gerissenen stellen reparieren.
Liebe Grüße Nicole

Antworten
Nadine Nau 17. Dezember 2015 at 5:37

Hallo Nicole. Ich möchte dieses Rezept, wie in deiner Tupsy Turvy Torte, mit Aprikosen Konfitüre machen. Finde aber leider keine Angaben über die Zutaten. Würde mich sehr über eine Antwort freuen. LG Nadine

Antworten
Nicole 18. Dezember 2015 at 19:14

Hallo liebe Nadine, bitte entschuldige, daß ich erst heute antworte, aber momentan habe ich sdehr viele Fragen und komme kaum hinterher. Das Rezept musste ich aus rechtlichen Gründen von meinem Blog nehmen. Hier ist es aber nochmal:

Zutaten:
340g Marmelade
5 Eiweiß
1 Prise Salz
1 Prise Zitronensäure (oder nach Geschmack)
500g Butter

Zubereitung:
Die Eiweiß steif schlagen, dabei Salz und Zitronensäure einrieseln lassen.
Die Marmelade unter ständigem Rühren aufkochen lassen.
Die heiße Marmelade im dünnen Strahl zu den Eiweiß gießen, dabei weiter rühren. Hier ist eine Küchenmaschine hilfreich –oder bei der Verwendung eines Handmixers eine zweite helfende Hand.
Die Creme nun etwa 10-15min kalt schlagen. Die Masse wird glänzend, dickcremig und nimmt stark an Volumen zu. Es sollte so lange gerührt werden, bis der Eischnee sich nur noch lauwarm anfühlt. Das ganze kann beschleunigt werden, in dem man die Masse in einem kalten Wasserbad rührt.
Dann wird die Butter in kleinen Würfeln nach und nach untergerührt.
Dabei ist die Creme zunächst luftig, verliert dann an Volumen, wird griselig und verbindet sich schließlich zu einer seidig-glatten Creme. Im Zweifelsfall einfach immer weiter rühren!
Tipp: Die Buttercreme hält sich gekühlt etwa 4-5 Tage. Bei Zimemrtemperatur sollte sie höchstens einen Tag stehen, da sie ja rohes Eiweiß enthält. Zwar wird dieses durch die heiße Marmelade haltbarer gemacht, aber im Zweifelsfall (z.B. bei Schwangeren, alten oder immungeschwächten Menschen) sollte man lieber etwas vorsichtiger damit sein.
Die Buttercreme kann auch eingefroren werden, muß aber nach dem Auftauen wieder cremig aufgeschlagen werden.

Lieben Gruß Nicole :*

Antworten
Nathalie Pucher 15. November 2015 at 17:09

Hallo Nicole,

vorest mal vielen Damk für deine vielen hilfreichen Videos, sie sind sehr super!! Ich wage mich an deine Topsy Turvy für den 50. Geburtstag meiner Mama ran, meine Frage in deinem Blog ist zwar der Link zum Rezept für die Meringue-Buttercreme aber er funktioniert leider nicht, is aber nicht schlimm habe sie ja auch so gefunden. Ich habe nur die Frage, du machtest ja die Buttercreme mit Aprikosenmarmelade fruchtig hast du geschrieben, wann und wieviel gibst du da dann dazu? und kann ich das auch eventuell mit Himbeermarmelade oder ähnlichem machen?
Vilen Dank schonmal
LG Nathalie

Antworten
Bertine Schipke 28. August 2015 at 15:09

Hallo Nicole…Ich werde diese Creme für meine nächste Motivtorte testen…deine Videos bei YouTube ,,Motivtorten,, sind super.Ich bin Neuling in Sachen Fondant und habe vielv on dir gelernt
LG Bertine

Antworten
Erika 8. Januar 2020 at 12:40

Liebe Nicole. Danke für das Rezept.

Würde es reichen um eine 3 stöckige Hochzeitstorte (30, 25 und 20cm Durchmesser) glatt zu bestreichen (es soll kein Fondant drauf)?

Und wie ist die Farbe? Schneeweiß vermutlich nicht oder?
Kann ich dann Weise Lebensmittelfarbe, z.b. von Wilton dazu geben? Wann genau gebe ich sie dazu?

Liebe Grüße

Antworten
Nicole Weber-Joerss 12. Januar 2020 at 19:04

Hallo Erika
Pro Torte solltest du in etwa mit einer Portion der Buttercreme zum Einsteichen rechnen, es kommst aber auch darauf an, wie hoch die Torten sind, von daher kann ich dir keine 100%ig korrekte Antwort geben.
Die Buttercreme ist durch die Butter nicht schneeweiß. Die Butter muss ganz lange aufgeschlagen werden, dann wir sie schön hell. Mit weißer Pastenfarbe lässt sie sich auch sehr schwer einfärben, da diese wasserlöslich sind und nicht fettlöslich.
Liebe Grüße Nicole

Antworten

Kommentar hinterlassen

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop