Nicoles Zuckerwerk – Dein Back-Coach
Schnell & Lecker Weihnachten

Spekulatius-Apfel-Schnitte | auch als “No Bake” möglich

image_pdfimage_print

Ich hab so unglaublich Lust auf Spekulatius!!! Ich liebe Spekulatius und denke schon in den letzten Tagen ganz ganz viel an diese leckeren Kekse und welche Leckerei ich daraus zaubern kann. Nun sitze ich hier an meinem Schreibtisch, denke nochmal über mein Rezept nach, soll ich es als “No Bake” umsetzen oder doch mit einem lockeren Kuchenboden backen? Fragen über Fragen, letztendlich entscheide ich mich aber für die zweite Variante, dem gebackenen Boden.

Es geht los mit der Spekulatius-Apfel-Schnitte …

Gesagt, getan, das Rezept hierfür stand schnell fest, denn zu Spekulatius gehört nunmal auch Spekulatiusgewürz. Zum Glück hatte ich noch welches im Haus und konnte direkt loslegen und das neue Rezept testen. Das es mir sofort gelungen ist, ist keine Selbstverständlichkeit, aber dieses Mal sollte es eben so sein. Voller Freunde darüber, kochte ich sofort die Apfelfüllung, denn etwas Fruchtiges darf hier nicht fehlen und was passt da besser als süß-säuerliche Äpfel. Auch bei der Creme sollte es nicht unendlich aufwendig sein, denn schließlich war das Ziel eine leckere Schnitte mit geringem Aufwand zu backen und unterm Strich ist sie definitiv auch gelungen!

Der Boden – so weich, locker und besonders luftig … das Apfelkompott (ich habe hier übrigens die Sorte Boskop verwendet, es kann natürlich auch eine andere Apfelsorte genommen werden), so fruchtig mit einem Hauch Zimt, einfach göttlich … die süße Creme aus Mascarpone, Sahne und etwas Spekulatiusgewürz so cremig und on the top natürlich die Spekulatius Kekse, die selbstverständlich nicht fehlen durften. Ein paar Stunden durchgezogen im Kühlschrank ist die Schnitte ein tolles Rezept für die vorweihnachtliche Zeit oder für ein kleines Kaffeekränzchen zu den Adventssonntagen mit der Familie.

Ein paar Tage später, nun sitze ich hier, die Schnitte ist schon längst fast aufgefuttert, ich schreibe dieses leckere Rezept nieder und freue mich gleich mit einem heißen Kaffee das letzte Stückchen, gemeinsam mit meinem Mann aufnaschen zu dürfen 🙂

Als Alternative kann die Schnitte auch komplett als No Bake Variante zubereitet werden, den Keksboden schreiben ich ebenso mit ins Rezept, damit du dich entschieden kannst, was du lieber zubereiten möchtest.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zutaten

für den Boden
150g Mehl
30g gemahlene Mandeln
1 Prise Salz
2 Eier (M)
1 TL Spekulatiusgewürz
1/2 Pck. Backpulver
1 TL Vanilleextrakt {Werbung}
50g Zucker
50g braunen Zucker (alternativ normaler Zucker)
75ml Pflanzen- oder Sonnenblumenöl
75ml Apfelsaft

für die Apfelfüllung
450g Äpfel (z. B. Boskop)
250ml Apfelsaft
35g Speisestärke
1 TL Vanilleextrakt {Werbung}
3 EL Rumrosinen (optional)

für die Creme
250g Mascarpone
300ml Schlagsahne
30g Puderzucker
3 TL San Apart
1 TL Spekulatiusgewürz

Zubereitung

Der Boden:

Backofen auf 160° Umluft oder 175° O/U Hitze vorheizen. Einen eckig verstellbaren Backrahmen* auf ein Backblech setzen und so groß ausziehen, das 5 Spekulatiuskekse senkrecht und 3 waagerecht hinein passen (siehe auch Video). Achte auch darauf, das dein Backblech gerade ist, damit kein Teig ausläuft!
Mehl und Backpulver mischen und sieben. Gemahlene Mandeln, Spekulatiusgewürz und Salz dazu geben und untermischen.
Eier mit den beiden Zuckersorten in eine Rührschüssel geben und 5 Minuten hellcremig mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine aufschlagen. Vanilleextrakt, Öl und Apfelsaft in die aufgeschlagene Eiermasse geben und eine Minuten bei kleiner Rührstufe einrühren. Zuletzt das Mehlgemisch dazu geben und kurz unterheben.
Den Teig in die vorbereitete Backform füllen und sofort in den Ofen schieben. Gebacken wird er 18 – 20 Minuten. Nach dem Backen den Kuchen in der Form belassen und etwas auskühlen lassen. In der Zwischenzeit kann die Apfelfüllung zubereitet werden.

Wer keine Lust auf Backen hat, kann die Schnitte auch als No Bake Variante zubereiten und einen Keksboden herstellen. Hierzu werden 200g zermahlene Spekulatius mit 90g geschmolzener Butter vermischt und in die Form gedrückt. Boden 30 Minuten kühlen und anschließend die Apfelmasse und Creme darauf verteilen. Auch diese Variante ist sehr lecker, die Schnitte wird allerdings deutlich niedriger.

Die Apfelfüllung:

Speisestärke mit 4 – 5 EL des Apfelsaftes klümpchenfrei anrühren. Äpfel schälen, entkernen, in Würfel schneiden, mit dem restlichen Apfelsaft, Zimt, sowie dem Vanilleextrakt in eine Kochtopf geben, aufkochen, Hitze reduzieren und 3 Minuten leicht köcheln lassen. Das Speisestärke-Gemisch dazu geben und unter ständigem Rühren erhitzen, bis die Masse deutlich eindickt. Die Apfelmasse sofort auf den Kuchenboden gleichmäßig verteilen. Danach die Rumrosinen darauf legen und alles vollständig auskühlen lassen.

Die Creme:

Mascarpone, Puderzucker, Vanilleextrakt und Spekulatiusgewürz in eine Rührschüssel geben und eine Minute mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine aufschlagen. Schlagsahne einfließen lassen, das San Apart dazu geben und auf höchster Rührstufe vollständig zu einer luftigen Creme aufschlagen.
Die Creme auf die Apfelfüllung geben und gleichmäßig verstreichen. Zuletzt die Spekulatius auf die Oberfläche legen. Die Schnitte mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Ich wünsche dir ganz viel Freude beim Nachbacken und eine wundervolle vorweihnachtliche Adventszeit
Deine Nicole

 

*Amazon und andere Affiliate Links sind mit einem Stern (*) gekennzeichnet und dienen dazu, wenn ihr durch mich ein Produkt bestellt, mich mit einem kleinen Honorar zu beteiligen. Ich verlinke euch die Produkte, da ich voll und ganz dahinter stehe und diese auch selbst verwende. Für Euch entstehen dadurch keinerlei Mehrkosten oder Mehraufwand.

Werbung:
Viele der von mir verwendeten Artikel und Zutaten findest du in meinem Online-Shop

Noch mehr Rezepte

Lebkuchenmänner

Nicole

Mandel-Marzipan-Hörnchen | Marzipan-Plunder

Nicole Weber-Joerss

Philadelphia-Waldmeister-Torte mit Kirschgrütze I NO BAKE Sommertorte

Nicole Weber-Joerss

Pina Colada Mousse | Ananas-Kokos Dessert

Nicole Weber-Joerss

Zimtrolle – Cinnamon Roll

Nicole

Saftige Mini-Stollen mit Bounty Riegel

Nicole Weber-Joerss

Schreibe einen Kommentar

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop