Nicoles Zuckerwerk – Dein Back-Coach
GeburtstagtorteMotivtortenRezepte

Babytorte – Making of – mit Pfirsich-Maracuja-Füllung

Hallo meine Liebsten,

heute blogge ich euch mal ein „Making of“ von meiner Babytorte, die ich zur Geburt von Nick gemacht habe.

Am 1. Tag…

…habe ich natürlich den Teig gebacken. Dazu habe ich mein Wunderkuchenrezept verwendet.

Hier sind die Zutaten:

4 Eier (Zimmertemperatur)
200g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
200ml Maracuja-, Multivitamin- oder Orangensaft
200ml Öl
300g gesiebtes Mehl
1 Pck. Backpulver
wer mag etwas orangene Lebensmittelfarbe

Die Zubereitung findet ihr hier beschrieben: *KLICK*

Ich persönlich habe für diese Torte den Teig in 1,5facher Menge zubereitet und in einer 26cm Springform gebacken.

Diesen Kuchen habe ich am 1. Tag gebacken und dann am 2. Tag erst gefüllt. Wenn er zu warm und/oder zu frisch ist, lässt er sich nicht gut durchteilen und das Ganze krümelt sehr stark.

Am 2. Tag…

…habe ich die Füllung zubereitet und den Kuchen damit nach der „Isoliermethode“ gefüllt, da ich ihn ja noch mit Fondant überzogen habe (Fondant verträgt sich nicht mit Quark-Füllungen!!!). Wenn ihr die Torte ohne Fondant zubereitet, könnt ihr sie selbstverständlich ganz normal füllen.

Für die Füllung benötigt ihr:

250g Magerquark
200ml Sahne
175g Pfirsiche (frisch oder aus der Dose – frische müssen noch gehäutet werden)
125ml Maracujasaft
30g Zucker
1 Pck. gemahlene Gelatine

Zubereitung:

Die Gelatine in dem Maracujasaft geben und etwa 10 Minuten quellen lassen. In der Zwischenzeit die Pfirsiche pürieren und mit dem Quark und dem Zucker verrühren. Nun kann die Gelatine in dem Maracujasaft aufgelöst werden – entweder über einem Wasserbad oder vorsichtig, bei mittlerer Hitze auf dem Herd (bitte nicht kochen lassen, denn dadurch verliert Gelatine ihre Gelierkraft!). Nun die Gelatine zu der Quark-Pfirsich-Masse geben: dazu wird zuerst etwa 2 EL von der Quarkmasse zu der Gelatine gegeben, verrührt und dann kommt das Ganze erst in den Quark hinein und wird gut untergerührt. Zum Schluß noch die Sahne steif schlagen und unterheben.

Zusammensetzen der Torte

Dazu benötigt ihr:

den am 1. Tag gebackenen Kuchen
die Pfirsich-Maracuja-Füllung
bei Bedarf 3 EL Marmelade (Pfirsich, Maracuja, Aprikose….)
einen hohen Tortenrand

Füllen nach der Isoliermethode:

Den Tortenrand auf etwa 22cm einstellen, auf den Kuchen setzen

7943883_36736cf9b4_s

(als Schablone benutzen) und mit einem Messer ausschneiden.

7943884_2490dda69f_s

Den dadurch entstandenen Rand vorsichtig abnehmen.

7943882_8c67352d52_s

Nun den ausgeschnittenen Kuchen zwei Mal waagerecht durchteilen, damit drei Böden entstehen.

7943885_6c116e30ec_s

Der ersten Boden auf ein Cakeboard setzen und den Tortenrand drumherum spannen.

7943886_3a4f2f84de_s

Den durch das Abschneiden entstandenen Rand nun am Rand des Tortenrahmens setzen.

7943887_7c42dfaab6_s  7943872_116c12239c_s

Wer mag kann den Boden noch etwas mit Marmelade einstreichen. Nun wird die Hälfte der Pfirsich-Maracuja-Masse eingefüllt,

7943866_ee19972fc5_s  7943861_29849663b9_s

darauf kommt der zweiten Boden.

7943860_b583befea8_s

Den müsst ihr vorher allerdings ein klein wenig kleiner schneiden, da der innere Kreis des Kuchens ja weniger Durchmesser hat, als der komplette Kuchen. Das könnt ihr aber ganz einfach nach Augenmaß machen. Auf diesen Bodem kommt nun wieder etwas Marmelade

7943859_b44500187a_s

und die andere Hälfte der Pfirsich-Maracuja-Füllung

7943855_57216f0409_s  7943854_ad460b21b4_s

und das Ganze verschließt ihr mit dem dritten und letzen Boden.

7943853_77b9c479f3_s  7943849_a997dfccc7_s

Nun muß der Kuchen gut durchgekühlt werden – am besten über Nacht.

Am 3. Tag…

…könnt ihr den Kuchen nun aus dem Tortenrand lösen

7943847_6d4288f55f_s

und nach Herzenslust dekorieren. Ich habe ihn mit einer weißen Schokoladenganache eingestrichen

7943848_031111e912_s

und mit Fondant eingedeckt.

7943846_69d6267665_s  7943845_bc64e2303a_s  7943844_1e276f0f4c_s

Die Dekoration dieser Torte habe ich schon ein paar Tage vorher gefertigt; zum Bärchen gibt es eine Videoanleitung von mir *HIER*

Zu dem Thema Fondant & Co. habe ich schon einen Blogbeitrag geschrieben und den könnt ihr *HIER* nachlesen.
Solltet ihr noch Fragen haben, schickt mir einfach eine Nachricht!!!

Eure Nicole :*

Noch mehr Rezepte

Sablés Bretons I Bretonische Sandkekse

Nicole Weber-Joerss

Nußschnecken – lecker wie vom Bäcker

Nicole

Vegane Fruchttorte I leckere Torte ohne Gelatine

Nicole Weber-Joerss

Bienenstich

Nicole

Roggenvollkornbrot ohne Hefe

Nicole Weber-Joerss

Kuppeltorte/Charlotte mit Rotwein-Mousse-Füllung

Nicole Weber-Joerss

8 Kammentare

maike 29. Januar 2022 at 22:11

Hallo
und zwar habe ich eine frage, ich möchte einen kuchen als 2 machen wie mach ich das da wegen dem rand. ich habe diese kasten form wo mach mehrere zahlen draus machen kann.

liebe grüße
maike

Antworten
Nicole Weber-Joerss 27. Februar 2022 at 17:16

Hallo Maike
Am besten auch einem Backblech einen großen Biskuit backen und dann die 2 ausschneiden. Schau mal hier, da habe ich das mit einem Herz gemacht: https://youtu.be/edRIhCRzi8U
Liebe Grüße Nicole

Antworten
Nicole 6. Oktober 2016 at 21:22

Hallo Nicole,
Dein Block ist wirklich super.
Vielen Dank hierfür ?
Ich möchte zum 15.10, für meine Großeltern die „Vintage Hochzeitstorte im Ombré Look“ backen.
Kann ich sie am Abend vorher schon komplett fertigstellen?
Oder sollte ich die Buttercreme besser erst an dem Tag der Feier herstellen und auftragen?
Vielen Dank vorab
Nicole

Antworten
Nicole 10. Oktober 2016 at 21:47

Hallo liebe Nicole,
vielen lieben Dank :*
Du kannst die Torte schon am Abend zuvor fertig stellen und sie über Nacht im Kühlschrank lagern.
Lieben Gruß Nicole

Antworten
Katrin Schuster 24. August 2020 at 15:05

Hallo Nicole. Muss man den Rand wirklich abschneiden? Wenn ich die Torte mit Schokoladenganche überziehe und dann den Fondant, müsste es doch auch gehen oder?

Antworten
Nicole Weber-Joerss 6. September 2020 at 17:08

Hallo Katrin
Das ist immer so eineSachen und sehr schwierig zu beantworten. Ich selbst habe, gerade in meinen Tortenanfängen, das auch so gemacht, wie du schreibst und hatte regelmässig Blasen und Löcher im Fondant, weil die fondantuntaugliche Füllung nicht dick genug zum Fondant hin isoliert wurde (eine dünne sSchicht Ganache reicht nämlich meist nicht aus). Gerade wenn die Füllung auch etwas dicker ist, vermischt sie sich beim Einstreichen mit der Ganache und bringt den Fondant zum schmelzen oder er wirft zumindest Blasen. Ich persönlich empfehle es nicht.
Liebe Grüße Nicole

Antworten
Daniela 6. Mai 2015 at 10:39

Hallo, ich wollte für sonntag eine Muttertagstorte
nach diesen Angaben machen nun wollte ich nur mal fragen ob ich die Torte am Samstag komplett fertig machen kann also mit Fondant überziehen und dekorieren? Hält das alles gut bis Sonntag Mittag/Nachmittag?
Ich hoffe Du/Sie können mir schnell antworten.
Lg Dani

Antworten
NicolesZuckerwerk 11. Mai 2015 at 9:14

Hallo Daniela,
bitte entschuldige, aber ich war ein paar Tage verreist und ab heute wieder zu Hause und deshalb habe ich jetzt erst deine Nachricht gelesen. Hoffe, du hast dein „Problem“ lösen können, meines Erachtens wäre das Samstag fertig stellen kein Problem gewesen.
Liebe Grüße
Nicole :*

Antworten

Kommentar hinterlassen

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop