Beliebte Standardrezepte Schnell & Lecker Weihnachten

Nougat Gugelhupf mit gebrannten Mandeln

image_pdfimage_print

Herzlich Willkommen zum 13. Kalendertürchen des großen FoodTuber Adventskalenders 2020. Seit einigen Jahren organisiert die liebe Annett von Annetts Backstübchen liebevoll diesen Adventskalender. Frühzeitig startet sie mit der Suche nach Koch- und Backkanälen, sowie Sponsoren, die tolle Preise zu Verfügung stellen. Somit ist hinter jedem Türchen nicht nur ein leckeres Rezept zu finden, jeden Tag gibt es auch etwas zu gewinnen. Ich freue mich sehr, daß ich mich heute am 3. Advent mit meinem leckeren Nougat Gugelhupf hinter dem 13. Kalendertürchen verstecke. Natürlich auch mit einem tollen Gewinnspiel, gesponsert von der Firma Günthart {Werbung}.

Wie daran teilgenommen wird, siehst du im Video auf meinem Youtube Kanal, denn dort auf Youtube findet auch das Gewinnspiel statt. Also hüpf mal schnell rüber, schaue dir das Video und den Gewinn an und wenn du möchtest, nimm gerne am Gewinnspiel teil. Es startet ab sofort und läuft genau 24 Stunden, also bis morgen, Montag, 14.12.2020 14:00 Uhr.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gebacken habe ich, wie schon erwähnt, für das Kalendertürchen einen Nougat Gugelhupf, natürlich auch passend zum Gugelsonntag. Denn jeden Sonntag im Dezember zeige ich euch tolles und leckeres Gugelhupf Rezept. Am letzten Sonntag gab es einen Klassiker, ein Stollen Gugelhupf und heute wird es nun schokoladig-nussig, weich, luftig und richtig lecker! Aber das ist ja noch nicht alles! Der Gugelhupf wird getoppt mit ganz vielen gebrannten Mandeln, die ich endlich, nach ewig vielen Versuchen, hinbekommen habe.

Gebrannte Mandeln

Lange habe ich probiert diese Leckerchen herzustellen und jedes Mal endete es in einer Katastrophe! Die Mandeln waren jedes Mal -im wahrsten Sinnes des Wortes- gebrannt und der Zucker verbrannt. Egal welches Rezept ich ausprobierte, sie wollten mir einfach in der Pfanne nicht gelingen. Lag es am Induktionsherd, lag es an der Pfanne, lag es an mir? Ich war ratlos und fragte verzweifelt auf Instagram. Viele Tipps und Rezepte wurden mir geschickt und zwei Mädels meinten, ich soll dass mal mit einem Kochtopf probieren. Obwohl ich schon aufgab, Plan B für den Nougat Gugelhupf im Kopf entwarf, machte mich das neugierig. So startete ich in den Supermarkt, besorgte neue Mandeln und gab den Mandeln und mir einen letzten Versuch im Kochtopf. Was soll ich sagen!!! Es funktionierte und nun kann ich endlich den Nougat-Gugelhupf mit gebrannten Mandeln präsentieren:

Zutaten für den Nougat Gugelhupf:

150g Nuss-Nougat
140g Butter
4 Eier (M)
150g Zucker
1 TL Vanilleextrakt {Werbung}
1 Prise Salz
50g gemahlene Haselnüsse
4 gestrichene TL Backpulver
225g Mehl
20g Kakaopulver

für das Topping:
200g dunkle Schokolade
100g ganze Mandeln mit Haut
70g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1/2 TL Zimt
30ml Wasser

Zubereitung des Nougat-Gugelhupf:

Nuss-Nougat mit Butter in einen kleinen Topf geben und bei kleiner Hitze auf dem Herd oder in der Mikrowelle schmelzen. Beides gut miteinander verrühren und etwas abkühlen lassen.
Backofen auf 175° O/U Hitze vorheizen. Eine 22cm Gugelhupfform* fetten und mehlen.
Mehl mit Kakaopulver und Backpulver mischen und sieben. Die gemahlenen Haselnüsse dazu geben und gleichmäßig untermischen. Eier in Eiweiß und Eigelb trennen. Eiweiße mit der Hälfte des Zuckers und der Prise Salz steif schlagen. Eigelbe mit dem übrigen Zucker und Vanilleextrakt (alternativ kannst du auch Vanillezucker verwenden) 5 Minuten hellcremig aufschlagen, Nougat-Butter dazu geben und gut einrühren. Zuletzt im Wechsel Eiweiße und Mehlgemisch unter die Eigelbmasse heben.
Gugelhupfform mit dem Teig gleichmäßig befüllen und im vorgeheizten Backofen etwa 35 – 40 Minuten backen. Stäbchenprobe!

Endspurt der Zubereitung des Nougat-Gugelhupf

Nach dem Backen den Gugelhupf kurz in der Form auskühlen lassen, auf ein Abkühlgitter stürzen und komplett abkühlen lassen. In der Zwischenzeit können die gebrannten Mandeln zubereitet werden. Dazu werden Zucker, Vanillezucker, Zimt und Wasser in einen Topf geben (ich habe übrigens einen ganz normalen Edelstahltopf genommen) und ohne Rühren auf höchste Stufe aufgekocht. Mandeln dazu geben, Hitze etwas reduzieren und mit gelegentlichem Rühren solange erhitzen, bis alles trocken und matt wird. Nun sofort die Hitze reduzieren (bei mir Stufe 4 von 9) und permanent rühren, bis der Zucker wieder anfängt zu karamellisieren und die Mandeln wieder glänzende Stellen bekommen. Bitte nicht zu lange karamellisieren, denn dann wird der Zucker um die Mandeln sehr hart! Die Mandeln nun auf ein gefettetes oder mit Backpapier belegtes Backblech geben (VORSICHT HEISS !! NICHT ANFASSEN !!) und mit zwei Gabeln separieren, damit nicht alle aneinander kleben. Nach dem Auskühlen grob hacken.

Schokolade auf einem Wasserbad schmelzen und den abgekühlten Gugelhupf damit verzieren und mit den gehackten gebrannten Mandeln üppig bestreuen!

Lass es Dir schmecken!
Deine Nicole

Werbung:
Viele der von mir verwendeten Artikel und Zutaten findest du in meinem Online-Shop

 

Noch mehr Rezepte

Pistazien-Marzipan-Kissen

Nicole Weber-Joerss

Pfirsich-Passionsfrucht-Eierlikörtorte

Nicole Weber-Joerss

Marmeladenringe

Nicole

Mandel-Marzipan-Hörnchen | Marzipan-Plunder

Nicole Weber-Joerss

Baguette Brot

Nicole

Sachertorte

Nicole

Schreibe einen Kommentar

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop