Basis-Rezepte Beliebte Standardrezepte Schnell & Lecker Weihnachten

fruchtiger Cranberry Gugelhupf

image_pdfimage_print

Vor ein paar Tage habe ich für ein Online Workshop einige Zutaten, u. a. frische Cranberries benötigt. Also zog ich los auf meine Einkaufstour in den Supermarkt. Aufgrund der Zutatenliste wählte ich bewußt auch einen etwas größeren Markt aus, damit ich auch wirklich alles zu kaufen bekomme. Unsicherheit mache sich zwar bei den Cranberries breit, aber ich wurde mit einem Blick in die Obstabteilung eines besseren belehrt. Cranberries gab es in Hülle und Fülle! Puh, dachte ich mir, denn ich war mir sehr unsicher, ob ich sie finde und zog nun mit voll gepackten Einkaufstaschen – inkl. einem Päckchen frische Cranberries *freu* wieder nach Hause.

Es war mal wieder ein schönes und gelungenes Event von Coppenrath & Wiese, was jedes Jahr, meist Ende November stattfindet. Jedoch hatte ich noch ein Päckchen dieser lecker-saueren Teilchen übrig und da ich eh für Dezember den Gugel-Sonntag plante, machte ich mich gleich ans Werk die restlichen Cranberry in einem leckeren Gugelhupf zu verbacken.

Die Idee – Cranberry Gugelhupf

Ich entschied mich für einen klassischen Butter-Gugelhupf, verfeinert mit frischer und fruchtiger Orangenschale, frischen Cranberries im Inneren und als Topping Zimt-Schokolade und ebenso frische Cranberries, die ich teilweise etwas mit Öl bestrichen und in Zucker gewälzt habe, denn als Deko auf dem Gugelhupf sieht das richtig toll aus. Noch etwas essbares Glitzer dazu, es ist ja kurz vor Weihnachten und zack war mein Rezept fertig. Wer keine frischen Cranberries kaufen möchte oder vielleicht auch keine findet, es gibt sie auch als getrocknete Variante, die natürlich auch verwendet werden können.

Frische Cranberries müssen allerdings durchgeschnitten werden, nicht, weil sie zu groß sind, sie zerplatzen beim Backen und um dies zu verhindern, müssen alle durchgeschnitten werden. Bei der getrockneten Variante kannst du diesen Schritt allerdings überspringen.

Der Cranberry Gugelhupf reiht sich nun schon als Dritter im Bunde in meiner Serie ein, vorangegangen war ein leckerer Klassiker, ein Butterstollen-Gugel und letzten Sonntag ein schokoladiger Nougat-Gugel. Nächste Woche wird der Gugel-Sonntag schließlich mit einem weiteren Gugelhupf abgeschlossen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zutaten Cranberry Gugelhupf:

4 Eier (M)
250g Zucker
250g weiche Butter
75ml Öl
1 TL Vanilleextrakt {Werbung}
480g Mehl
1 Prise Salz
1 Pck. Backpulver
180g frische Cranberries
1 Bio-Orange
1/2 TL Orangenöl (optional)

Topping:
200g weiße Schokolade
1 EL Kokosöl
1 TL Zimt

Zubereitung Cranberry Gugelhupf:

Eine 24cm Gugelhupfform* fetten und gut bemehlen. Cranberries waschen und einige schöne und nicht ganz so große Exemplare aussortieren und für die Deko beiseite legen. Restliche Cranberries durchschneiden, denn ansonsten würde sie beim Backen zerplatzen. Die Cranberries, die nun in den Teig kommen, mit 2 TL des Mehles vermischen, so sinken sie beim Backen nicht auf den Boden des Kuchens. Die Schale der Bio-Orange abreiben. Backofen auf 175° O/U Hitze vorheizen.
Butter, Zucker, Vanilleextrakt, Orangenschalenabrieb und Orangenöl in eine Rührschüssel geben und 5 Minuten mit dem Handmixer oder mit Hilfe der Küchenmaschine cremig rühren. Eier einzeln und nacheinander dazu geben und jedes erst gut einrühren, bevor das Nächste dazu kommt. In der Zwischenzeit restliches Mehl und Backpulver sieben und mit dem Salz vermischen.

Zur aufgeschlagenen Buttermasse wird nun noch das Öl dazu gegeben und zuletzt Eßlöffelweise das Mehlgemisch. Alles gut einrühren und die vorbereiteten Cranberries per Hand unterheben. Teig in die Gugelhupfform geben und 50 – 55 Minuten backen. Stäbchenprobe!

Nach dem Backen den Cranberry Gugelhupf kurz in der Form auskühlen lassen, auf ein Gitter stürzen und vollständig abkühlen lassen.#

Zum Überziehen die Schokolade mit Kokosöl über einem Wasserbad langsam schmelzen, Zimt einrühren und auf den ausgekühlten Gugelhupf verteilen. Getoppt wird mit den zurückgehaltenen Cranberries und essbarem Glitzer.

Viel Freunde beim Nachbacken!
Deine Nicole

* Amazon und andere Affiliate Links sind mit einem Stern (*) gekennzeichnet und dienen dazu, wenn ihr durch mich ein Produkt bestellt, mich mit einem kleinen Honorar zu beteiligen. Ich verlinke euch die Produkte, da ich voll und ganz dahinter stehe und diese auch selbst verwende. Für Euch entstehen dadurch keinerlei Mehrkosten oder Mehraufwand.

Werbung:
Viele der von mir verwendeten Artikel und Zutaten findest du in meinem Online-Shop

 

Butterstollen Gugelhupf

Noch mehr Rezepte

3D Weihnachtsbaum Torte

Nicole Weber-Joerss

Mousse au Chocolate Tarte mit frischen Feigen & karamellisierten Walnüssen

Nicole Weber-Joerss

Buttermilch Waffeln

Nicole

Kartoffelbrot I so lecker und knusprig I Kartoffelpüree verwerten

Nicole Weber-Joerss

Pistazien-Marzipan-Kissen

Nicole Weber-Joerss

Schokorührkuchen | Basic Rezept

Nicole Weber-Joerss

Schreibe einen Kommentar

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop