Nicoles Zuckerwerk – Dein Back-Coach
AllgemeinBasis-RezepteBeliebte StandardrezepteRezepte

Rührkuchen Basisrezept I verbesserte Rezeptur

Schon lange gibt es hier auf meinem Blog ein klassisches Rührkuchen Basisrezept, aber ich habe es überarbeitet und verbessert. Deshalb gibt es heute meine neue Variante des Rührkuchen Basisrezept, was ihr sehr variabel einsetzen könnt. Ob als Basis Kuchen für eure Motivtorte, als Basis Kuchen für leckere Cremetorten oder auch als einfachen Kastenkuchen… ihr könnt ganz variabel sein.

An Zutaten für das Rührkuchen Basisrezept benötigt ihr:

250g weiche Butter
200g Zucker
5 Eier (M)
300g Mehl
50g Speisestärke
75ml Milch
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker oder Vanillearoma
1 Prise Salz
Um ein optimales Backergebnis zu erhalten ist es wichtig, daß die Zutaten alle Zimmertemperatur haben!

Nicoles Zuckerwerk Ananas-Ruehrkuchen 4
Zubereitung des Rührkuchens:

Backofen auf 180° Ober-/Unterhitze oder 160° Umluft vorheizen.
Die weiche und zimmerwarme Butter in einen Rührtopf geben und mit dem Zucker und Vanillezucker oder Vanillearoma etwa 10 Minuten richtig cremig aufschlagen. Hier solltet ihr wirklich die Geduld haben und auch so lange rühren – ihr werdet es beim Ergebnis nicht bereuen, denn je mehr Luft in den Teig geschlagen wird, umso besser geht er auch beim Backen auf.
Nun werden die Eier einzeln zugegeben, d.h. ein Ei zugeben und verrühren, bis es nicht mehr zu sehen ist und dann erst das nächste dazu geben, usw …

Sollte die Masse etwas grisselig werden und gerinnen, keine Panik, sobald die trockenen Zutaten dazu kommen, verbindet sich alles problemlos zu einem glatten und geschmeidigen Teig.

Zum Schluß wird noch das Mehl mit dem Salz, Speisestärke und dem Backpulver vermischt gesiebt und im Wechsel mit der Milch zum Teig gegeben. Diesen lasst ihr allerdings nur noch so lange verrühren, bis sich das Mehl gleichmäßig im Teig verteilt hat.

In eine mit Backpapier belegte Springform oder gefetteten Kastenform wird der Kuchen bei 180° Ober-/Unterhitze auf einer der unteren Einschubleisten etwas 30 bis 35 Minuten gebacken.
Wenn ihr den Teig in einer Kasten- oder Gugelhupfform herstellt, ändert sich natürlich die Backzeit und kann zwischen 45 und 60 Minuten variieren, je nach Größe und Dicke des Kuchens – ihr solltet auf jeden Fall die Stäbchenprobe machen, da jeder Ofen anders backt und ich hier nur die Erfahrungen meines Ofens an Euch weiter gebe.
Nach dem Backen bleibt der Kuchen noch etwa 15 Minuten zum Abkühlen in der Form, bevor er auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen kann.

Nicoles Zuckerwerk Schoko-Rührkuchen

Geschmacklich könnt ihr das Rührkuchen Basisrezept auch variieren, hier einige Beispiele:
Schoko: etwa 40g Mehl durch 40g Backkakao ersetzen
Zitrone oder Orange: abgeriebene Schale von 2 Bioorangen/-zitronen und etwas ausgepressten Saft zugeben
Kokosgeschmack: einfach 100 bis 120g Kokosraspel unterrühren
Nuss: einfach bis zu 200g gemahlenen Nüsse und zusätzlich 40ml Milch zugeben
… mit backfesten Schokotropfen, Obst (z.B. Kirschen) etc. könnt ihr natürlich auch euren Kuchen geschmacklich verfeinern.

Werbung:
Viele der von mir verwendeten Artikel und Zutaten findest du in meinem Online-Shop

Noch mehr Rezepte

Rührkuchen | Basis-Rezept | Grundrezept

Nicole

Hefe-Christstollen mit Marzipan | Marzipanstollen

Nicole Weber-Joerss

3D Leuchtturm Motivtorte

Nicole Weber-Joerss

Minz-Karamell-Trifle (Schichtdessert)

Nicole

Wolken-Pancakes

Nicole

Heidelbeer-Sahne | ideale Sahnefüllung für eure Torten

Nicole Weber-Joerss

17 Kammentare

Rebecca 18. Juni 2020 at 16:38

Hallo liebe Nicole,

für was für eine Kuchenform ist dieses Rezept gemacht.
Ich würde gerne damit einen Kuchen in Form einer amerikanischen Flagge backen, also in einem Rechteck ungefähr von der Größe von 40x24cm. Würde da die Mischung reichen, wenn ich den Boden dann einem Teile?

LG Rebecca

Antworten
Nicole Weber-Joerss 20. Juni 2020 at 18:19

Hallo Rebecca
Je nachdem, wie hoch dein Kuchen werden soll, in einer 24 bis 26cm Springform wird er um die 6cm hoch. Für eine Backblechgröße benötigst du das doppelte Rezept.
Liebe Grüße Nicole

Antworten
Nicole 5. August 2020 at 0:29

Hallo liebe Nicole
Ich habe mir dieses Rezept für deine 3d minion Torte rausgesucht die es am We geben wird. Ich wollte den Teig gern in regenbogenfarben machen. Welche Farben empfiehlst du für diesen Rührteig? Danke liebe und grüße Nicole

Antworten
Nicole Weber-Joerss 5. August 2020 at 17:52

Hallo liebe Nicole
Zum Einfärben, um ein tolles Farbergebnis zu erhalten eigenen sich am besten Pasten- oder Gelfarben. Die sind hochkonzentriert und du erhältst ein tolles Farbergebnis.
Liebe Grüße Nicole

Antworten
Shoghik 30. Dezember 2019 at 6:35

Liebe Nicole Ich will gerne deinen Rührkuchen Rezept nach backen .ist diese Kuchen auch für 3 d Torten geeignet ? . Danke voraus

Antworten
Nicole Weber-Joerss 6. Januar 2020 at 21:13

Hall
Ja, der Kuchen kann auch für 3D Torten verwendet werden.
Liebe Grüß0e und viel Spaß beim Backen

Antworten
Lisa 21. August 2019 at 10:28

Huch, jetzt ist mein Kommentar als Antwort unter einem anderen Kommentar gelandet, entschuldigt das Versehen!

Antworten
Bettina Weber 18. September 2018 at 5:47

Hallo Nicole!!
Erst mal ganz viele Komplimente für Deinen Blog!! Toll!! Ich habe schon sehr viele Rezepte nachgemacht und alles super geworden!! Jetzt brauche ich Deinen Hilfe und Rat!!! Ich möchte für einen Bekannten zum Geburtstag eine Motivtorte in Form einer Druckmaschine herstellen!! Das ist auch soweit in meinen Gedanken zur Ausfertigung geplant!! Ich möchte jetzt von dir wissen, ob es stabil genug ist, wenn ich das ganze in einer Backform 36×24 2x jeweils hell und dunkel backe und dann das ganze hochkant fülle und mit Buttercreme Fülle und aufschichte, mit Fondant überziehe, sodass es wie eine rechteckige Maschine aussieht!! Ich hatte mich an deinem Rezept für das Big Sandwich orientiert!!! Das wäre dann in etwas größerer Form und mehreren Schichten genau das was ich brauche um eine Maschine darzustellen!!! Ich würde mich über weitere Tipps freuen!!! Am kommendenden Wochenende werde ich dieses in Angriff nehmen!! Vielen Dank schon mal für deine Antwort!!!
Lg Bettina

Antworten
Sina 11. September 2018 at 10:36

Hallo Nicole,

ich habe bis jetzt immer dein Wunderkuchenrezept für meine Motivtorten verwendet und bin damit eigentlich immer gut gefahren.
Was würde denn jetzt genau für dieses Rezept sprechen? Wird der Kuchen durch die Butter anstelle von Öl schmackhafter oder durch Zugabe von Speisestärke weicher?

Liebe Grüße
Sina

Antworten
Birgit Winkler 29. August 2018 at 19:41

Hallo Nicole,
Wie hoch wird der Boden ungefähr? Ich möchte ihn in Böden schneiden und füllen. Reicht die Menge die angegeben ist oder muss ich das Rezept 1 1/2 mal anschlagen?
LG Birgit

Antworten
Nicole Weber-Joerss 3. September 2018 at 23:05

Hallo Birgit
Du hast leider keinen Durchmesser angegeben, deshalb kann ich dir nicht sagen, ob die die 1,5fache Menge anschlagen musst. Je nachdem, wie groß die Form ist, wird er natürlich auch unterschiedlich hoch. Wenn ich ihn in einer 26er Form backe, habe ich eine Höhe von rund 4cm beim 1fachen Rezept.
Liebe Grüße Nicole

Antworten
Nancy 21. Juni 2019 at 1:03

Hallo, wozu dient die Speisestärke in der Zutatenliste? In der Anleitung wird sie nirgends erwähnt

Antworten
Nicole Weber-Joerss 25. Juni 2019 at 22:01

Hallo Nancy
da hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen und ich habe das korrigiert. Die Stärke wir mit Mehl, Salz und Backpulver dazu gesiebt.
Liebe Grüße Nicole

Antworten
Lisa 21. August 2019 at 10:27

Hallo Nicole,

für welche Größe ist die Menge des Rezeptes gedacht? Ich möchte die Pokéball Torte in einer 20er Form nachbacken und bin mir unsicher wegen der Menge.

Liebe Grüße
Lisa

Antworten
Nicole Weber-Joerss 22. August 2019 at 21:26

Hallo Lisa
ich habe schon oft Kugeln und Halbkugeln gebacken und falls du mit deiner 20er Form auch eine Halbkugel meinst, eine Teigportion ist für eine Halbkugel ausreichend.
Liebe Grüße Nicole

Antworten
Sandra Hertel 22. August 2018 at 12:40

Hallo Nicole,

Ich möchte für eine Tauftorte im Buchform diesen Rührteig verwenden geht das oder muss ich einen Bisquitteig machen. Ich möchte ihn 2 mal durchschneiden und habe da Angst das es mir zerbricht.
LG Sandra

Antworten
Nicole Weber-Joerss 22. August 2018 at 13:56

Hallo Sandra
In der Regel ist es kein Problem den Biskuit durch den Rührteig auszutauschen.
Liebe Grüße Nicole

Antworten

Kommentar hinterlassen

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop