Nicoles Zuckerwerk – Dein Back-Coach
Basis-RezepteBeliebte StandardrezepteRezepte

Apfelmus-Kuchen | veganer Rührkuchen

Heute habe ich ein schnelles und ganz einfach zubereitetes Rezept für euch. Dieser Kuchen ist ideal als Grundlage für eine Torte/Motivtorte, aber auch alleine gegessen, mit etwas Puderzucker bestäubt unheimlich lecker und locker. Das besondere an diesem Rezept ist, daß hier ohne Ei und mit Pflanzenmargarine – also vegan – gebacken wird.

Ihr benötigt folgende Zutaten:

240g Mehl
130g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
135g Pflanzenmargarine – alternativ könnt ihr natürlich auch Butter verwenden, wenn es nicht unbedingt vegan sein soll
1 Prise Salz
250g Apfelmus
1 TL Backpulver
1 TL Natron

Zubereitung des veganen Rührkuchens:

Die Margarine schmelzen und etwas abkühlen lassen.

Das Mehl in eine Rührschüssel sieben, den Zucker, Vanillezucker, das Salz, Backpulver und Natron zugeben und mit einem Löffel verrühren, so, daß sich die Zutaten gleichmäßig miteinander vermischt haben.

Veganer Rührkuchen 1
Nun wird das Apfelmus und die abgekühlte Margarine (sie darf lauwarm sein, aber bitte NICHT heiß) zugegeben

Veganer Rührkuchen 2

und nur solange verrührt, bis ein gleichmäßiger Teig entstanden ist.

Veganer Rührkuchen 3  Veganer Rührkuchen 4

Den Teig entweder in eine mit Backpapier belegte Springform, einer gefetteten und bemehlten Kasten- oder Gugelhupfform verteilen, die Oberfläche nochmals glatt streichen und bei 180° Umluft backen. Die Backzeit variiert je nach verwendeter Form: in der Springform benötigt er natürlich nicht ganz so lange, wie in einer Kasten- oder Gugelhupfform.

Veganer Rührkuchen 5
Ich habe den Kuchen in einer 25cm Springform 35 Minuten gebacken, in der Kasten- oder Gugelhupfform sind es etwa 50 Minuten – hier sollte auf jeden Fall eine Stäbchenprobe gemacht werden!!!

Und nun viel Spaß beim ausprobieren, experimentieren und genießen!!!

Eure Nicole :

Werbung:
Viele der von mir verwendeten Artikel und Zutaten findest du in meinem Online-Shop

 

Noch mehr Rezepte

No Bake Paradiescreme Zitrone-Heidelbeer-Schnitte

Nicole Weber-Joerss

Tiramisu al Limoncello

Nicole Weber-Joerss

Ballerinaschuhe aus Fondant herstellen

Nicole Weber-Joerss

Vanillecreme-Torte

Nicole

Burgenländer Sonnen

Nicole Weber-Joerss

GRANOLA – lecker knuspriges Frühstücksmüsli

Nicole Weber-Joerss

12 Kammentare

Michelle 19. März 2021 at 18:57

Nimmt man lieber gezuckerten Apfelmus oder natürliches Apfelmark?

Antworten
Nicole Weber-Joerss 29. März 2021 at 13:54

Hallo Michelle
Es geht beides.
Liebe Grüße Nicole

Antworten
birgitt höfle 8. August 2019 at 10:58

wow, wir sind begeistert 😀 , Heute wird er erneut gebacken, diesmal mit Apfelscheibchen-Belag

Antworten
Sibylle Thoma 15. Oktober 2020 at 16:18

Kann ich denn Kuchen schon 2 Tage vorher machen?

Antworten
Nicole Weber-Joerss 18. Oktober 2020 at 14:28

Hallo Sibylle
Das ist kein Problem.
Liebe Grüße Nicole

Antworten
birgitt höfle 4. August 2019 at 13:17

letztes Jahr Unmengen an Apfelmus produziert, habe noch sooo viel übrig, also hoffe ih eine gute Verwendung dafür gefunden zu haben 😉 , bin gespannt

Antworten
Lisa 5. Januar 2019 at 13:54

Hallo,

ich habe den Kuchen letzte Woche gemacht. Er hat sehr, sehr lecker geschmeckt!

Diese Woche habe ich zwei mal den wiederholt- allerdings mit Dinkelmehr.
Der Teig war sehr salzig. Tip woran das Liegen kann?

Antworten
Nicole Weber-Joerss 6. Januar 2019 at 20:10

Hallo lisa
warum dein Teig so salzig war, kann ich dir nicht beantworten, denn es kommt ja nur eine Prise Salz dran und am Dinkelmehl hat es nicht gelegen, denn es ist vom Geschmack sehr neutral, wie weißes Mehl. Die Butter muß eine ungesalzenen Butter sein, vielleicht ist hier aus versehen eine falsche gegriffen worden?
Liebe Grüße Nicole

Antworten
Joanna 12. Oktober 2018 at 10:39

Mir gefällt dein Blog wirklich richtig gut! Ich hoffe es kommen noch viele neue informative Beiträge! 🙂

Antworten
Moni 25. Juli 2017 at 16:37

Der Kuchen ist richtig super geworden… schmeckt sehr lecker. Danke für das tolle Rezept!!!

Antworten
Ruth 13. Juni 2016 at 21:05

Hab den Kuchen gestern für den Geburtstag meiner Mama gemacht?Mit frischen Erdbeeren gefüllt und mit Reissahne und Erdbeeren dekoriert?
War superlecker??

Antworten
Carola Morgenstern 15. Mai 2016 at 12:18

Ich bin begeistert!!!!
Vielen Dank für das Rezept! Ich habe den Teig noch mit kurz blanchierten Rhabarberstücken belegt.

Antworten

Kommentar hinterlassen

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop