Nicoles Zuckerwerk – Dein Back-Coach
Basis-RezepteBrot / BrötchenRezepte

Dinkelbrötchen I Brötchen einfach selbst backen

Ich habe heute ein leckeres Dinkelbrötchen Rezept für euch. In der letzten Zeit habe ich mich wieder vermehrt mit Heferezepten beschäftigt – ich liebe es mit Hefe zu backen und ganz besonders Brot- und Brötchenrezepte. Ich backe oft Brot und Brötchen selbst, nicht nur aus finanziellem Aspekt, auch weiß ich so, was genau in meinen Broten / Brötchen drin ist, denn ich verwende hierfür keine fertigen Mischungen, sondern wähle meine Mehle, Körner und Zutaten alle selbst aus, so, wie ich es gerne mag.

 

 

 

 

Zu meinem Favoriten gehört das Dinkelmehl. Es schmeckt sehr mild (weich könnte man fast auch sagen) und hat gegenüber Weizenmehl nochmal einen gesunden Aspekt. Dinkel enthält nämlich eine Vielzahl von Vitalstoffen, Vitaminen (Vitamin B2, B3, B6, A, C und E) und Mineralstoffe (Natrium, Kalzium, Phospor, Magnesium und Eisen). Außerdem enthält es alle acht essentiellen Aminosäuren, die unser Organismus benötigt. In der gesunden Ernährung ist Dinkel nicht mehr wegzudenken, denn Dinkel macht es möglich, daß so viele Nährstoffe wie möglich vom Körper aufgenommen und verstoffwechselt werden.

Nun aber lange genug erzählt, hier mein Rezept:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zutaten (für 6 Dinkelbrötchen):

265g Dinkelmehl Typ 630
95g Dinkel Vollkornmehl
80g Hartweizengrieß
8g frische Hefe
8g Salz
150ml Buttermilch
150ml Wasser

Dinkelflocken zum Wälzen
etwas Wasser

Zubereitung der Dinkelbrötchen:

Mehle, Hartweizengrieß, Salz, zerbröselte Hefe, Wasser und Buttermilch in eine Rührschüssel geben und mit dem Knethaken 6 Minuten verkneten.
Anschließend den Teig auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben, zu einer Kugel formen indem die äußeren Ränder in die Mitte gedrückt werden,

denn so entsteht eine gute Oberflächenspannung und der Teig kann gut aufgehen. Den Teigling nun in die Rührschüssel zurück legen,

mit einem sauberen Geschirrhandtuch abdecken und 60 Minuten ruhen lassen.
Nach der Ruhezeit den Teig etwas länglich formen und 6 gleichmäßig große Teilstücke abstechen (eine Waage hilft, damit die Brötchen alle gleich groß werden).

Die 6 abgestochenen Teiglinge werden nun rund geformt, anschließend mit Wasser besprüht

und in den Dinkelflocken gewälzt.
Auf einem mit Backpapier belegtem Backblech

müssen die Teiglinge nochmal 15 Minuten abgedeckt ruhen.
Backofen in der Zwischenzeit auf 220° Ober-/Unterhitze vorheizen. Nach der Ruhezeit die Dinkelbrötchen 25 – 27 Minuten goldbraun backen.

 

 

 

 

Viel Spaß beim Nachbacken!
Eure Nicole

Werbung:
Viele der von mir verwendeten Artikel und Zutaten findest du in meinem Online-Shop

Noch mehr Rezepte

Sponge Cake I variable recipe

Nicole Weber-Joerss

Orangencreme Torte mit Blumen aus Fondant

Nicole Weber-Joerss

Pavlova | Baiser-Torte mit Sahne und frischen Früchten

Nicole

Ferrero-Rocher-Cupcakes

Nicole

Maus Torte | 3D Motivtorte

Nicole Weber-Joerss

Cantuccini – italienisches Mandelgebäck

Nicole

4 Kammentare

Ulrike 6. Februar 2021 at 14:34

Hallo, habe die Dinkelbrötchen heute gebacken, geplant waren sie fürs Abendessen allerdings habe ich es Zeitlich nicht mehr geschafft und deshalb kam der vorbereitete Teig über Nacht in den Kühlschrank und habe sie dann morgens in den Backofen geschoben. Die waren super lecker genau so knusprig wie wir Brötchen lieben..
Vielen Dank für das tolle Rezept.. Werde noch mehr von Ihnen ausprobieren..
Liebe Grüße Ulrike

Antworten
Tina 6. März 2020 at 10:09

Hallo
bin vor kurzem auf Sie gestoßen. Und bin so begeistert das ich am liebsten alles sofort ausprobieren möchte.
Bitte machen Sie so weiter.

Ich liebe ja warme Brötchen am Morgen. Nur habe ich das Problem das meine Brötchen super fluffig werden nur leider außen nicht knusprig wie ein Brötchen sein sollte. Außen knusprig innen Soft.
Was mache ich falsch? Oder wie bekomme ich das hin?

Vielen lieben Dank
Tina

Antworten
Nicole Weber-Joerss 6. März 2020 at 18:35

Hallo liebe Tina
dann hast du viel zum backen, wenn du alles nachmachen möchtest, wünsche dir aber ganz viel Freunde dabei 🙂
Das mit den Brötchen kenne ich zu gut, auch ich habe noch kein ideales Rezept für klassische Brötchen gefunden. Ich vermute es liegt einfach an den heimischen Backöfen, denn Bäckereinen backen in der Regel in Steinbacköfen, die ein ganz anderes Backergebnis haben, wie ein Haushaltsbackofen. Aber vielleicht magst du ja meine anderen Brötchen Rezepte, Dinkelbrötchen, Weltmeisterbrötchen etc. probieren.
Liebe Grüße Nicole

Antworten
Ula 19. April 2020 at 12:25

Hallo, ich habe auch vor kurzem mit Brot und Brötchen backen angefangen. Was ich schon vor langerem gehört habe, um die Brötchen (oder Brot) knusprig zu backen, benötigt man Dampf. Einfach die Brötchen vor in Backoffen zu schieben, mit Waser besprühen. Backoffen Wände auch. Ich mache das auch kurz bevor ich die Brötchen aus dem Backoffen nehme, und auch nach dem. Dann gebe ich die brötschen auf Gitter sprühe leicht mit wasser, decke mit Lein, oder Baumwolltuch und lasse abkühlen. Habe nur einmal wenig knüsprige Brötchen gehabt.

Antworten

Kommentar hinterlassen

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop