Nicoles Zuckerwerk – Dein Back-Coach
Basis-RezepteBeliebte StandardrezepteMotivtortenRezepte

Schokoladenfondant selber herstellen – einfache Methode

Heute zeige ich euch, wie ihr ganz einfach Schokoladenfondant herstellen könnt. Dieser ist, wie der Name schon sagt, mit Schokolade hergestellt und demnach im Geschmack natürlich auch richtig schokoladig. Der Schokoladenfondant ist auch schokobraun in der Farbe, aber wenn er geschmacklich und auch farblich zu eurer Torte passt, warum nicht mal auf diese Variante schwenken?

Zu händeln ist er genau so, wie normaler Fondant, d. h., er darf auf keinen Fall mit Sahne-, Quark-, und Joghurtcremes in Berührung kommen, da er sich auflösen würde. Die Haltbarkeit ist leider nicht ganz so lange – im Kühlschrank hält er sich luftdicht verpackt etwa 5 bis 6 Tage.
Ich empfehle euch auf jeden Fall bei diesem Rezept auf Zartbitterschokolade zurück zu greifen, so, wie ich es auch im Rezept angegeben habe, denn für Vollmilch oder weiße Schokolade wäre der Fondant zu weich und nicht gut zu verarbeiten (ich bin aber am Austesten und sobald ich die passenden Mengenangabe gefunden habe, werde ich euch das Rezept dazu hier posten).

Zutaten für die Herstellung von Schokoladenfondant:

200g dunkle Schokolade
70ml Sahne
2 EL Karamellsirup (gibt´s im Supermarkt z. B. von Grafschafter, meist, wo der Honig steht)
1 TL CMC {Werbung}
50g Marshmallows
1 TL Wasser
250g gesiebten Puderzucker

Zubereitung:

Puderzucker auf die Arbeitsfläche sieben und in die Mitte eine Mulde machen.
Die Schokolade zerkleinern und über einem Wasserbad schmelzen. Bitte achtete darauf, daß euer Schmelztopf nicht mit dem Wasser in Berührung kommt, sondern nur im Wasserdampf steht. Wenn die Schokolade fast geschmolzen ist, kommt die Sahne in zwei bis drei Etappen dazu und wird mit der Schokolade verrührt und erwärmt. Anschließend kommt der Sirup noch hinzu, wird ebenfalls untergerührt und noch kurz mit erwärmt.
Wenn alles glatt gerührt ist den Topf vom Wasserbad nehmen und das CMC {Werbung} zufügen und unterrühren, anschließend die Schokolade 5 bis 10 Minuten abkühlen lassen.
In der Zwischenzeit das Wasser über die Marshmallows geben und in der Mikrowelle schmelzen (30 Sekunden, raus nehmen und umrühren, evtl. ein bis zweimal wiederholen).

Nun die etwas abgekühlte Schokolade in die Puderzuckermulde geben, die geschmolzenen Marshmallows obendrauf und, da das Ganze noch recht heiß ist, mit Hilfe einer Teigkarte verkneten. Wenn die Masse fast verknetet und anfassbar ist, fettet euch eure Hände mit etwas Palmin Soft ein und verknetet den Schokoladenfondant solange, bis er eine schöne gleichmäßige Färbung hat und keinerlei Klümpchen mehr aufweist. Anschließend zu einer Kugel formen – nicht wundern, zu Anfang ist er durch die warme Schokolade noch recht weich. Den Schokoladenfondant in Frischhaltefolie einwickeln und noch zusätzlich in eine Frischebox mit Deckel packen. Im Kühlschrank dann 24 Stunden ruhen lassen! Vor dem Verarbeiten aus dem Kühlschrank nehem und auf Zimmertemperatur kommen lassen.
Durch die frische Sahne ist der Schokoladenfondant etwa 5 bis 6 Tage haltbar.

Eure Nicole

Noch mehr Rezepte

Poschweck – traditionelles Aachener Osterbrot

Nicole Weber-Joerss

Ananas-Kokos-Törtchen | leckeres NO BAKE Sommerrezept

Nicole Weber-Joerss

White Chocolate-Cheesecake

Nicole

Pistazien Biskuitrolle mit Marzipan

Nicole Weber-Joerss

Weihnachtstorte | mehrstöckige Fondanttorte

Nicole Weber-Joerss

Schoko-Rührkuchen – pur oder als Basis für Motivtorten

Nicole Weber-Joerss

8 Kammentare

Beate 18. März 2019 at 7:53

Hallo liebe Nicole!
Habe in einer Backsendung von Schokoladenfondant gehört und dann natürlich mal im Internet gesucht. Bei dir bin ich dann gelandet und da ich schon etliche Videos von dir gesehen habe, dachte ich mir, dass du mir vielleicht meine Fragen beantworten kannst. ?
1. Frage: In der Sendung wurde gesagt, dass Schokoladenfondant länger geschmeidig bleibt, als normaler Fondant. Stimmt das?
Ich möchte eine 3D-Katzentorte machen und muss die Struktur in das Fell bekommen. Die Katze hat langes Fell
2. Frage: Ist da dieser Schokofondant besser geeignet oder soll ich lieber normalen Fondant nehmen?
3. Frage: Hast du mittlerweile auch für die beiden anderen Schokoladensorten ein Rezept entwickelt?
4. Frage: Falls ja, wird das Endprodukt mit weißer Schokolade/Kuvertüre weiß oder eher beige wie die Schokolade?
5. Frage: Bekomme ich den Fondant mit Zartbitterschokolade mit Lebensmittelfarbe richtig schwarz?

Bestimmt würden mir noch mehr Fragen einfallen, doch dies sind erstmal die Wichtigsten.

LG Beate

Antworten
Nicole Weber-Joerss 18. März 2019 at 21:06

Hallo Beate
vielen Dank, daß du zu mir gefunden hast. Zu 100% genau kann ich dir deine Fragen nicht beantworten, da es immer an der Sorte des Schokoladenfondants/normalen Fondant liegt. Den Fondant, den du in meinem Shop findest bleibt länger geschmeidig, so daß du die Struktur in deine Katze prägen kannst. Aber auch mein Rezept des Schokoladenfondants ist sehr sehr ähnlich und unterscheidet sich hierin nicht deutlich. Es gibt so unglaublich viele Sorten und Marken, deshalb hab Verständnis, daß ich hier nur für meine verwendeten Produkte sprechen kann, da ich sie selbst auch verwende.
Eine Rezeptur für hellen Schokoladenfondant habe ich nicht, solltest du anderweitig fündig werden, weißer Schokoladenfondant ist eher cremefarben furch die weiße Schokolade. Den dunklen Schokoladenfondant kannst du mit schwarzer Pastenfarben einfärben, das ist kein Problem.
Sollten noch Fragen auftauchen, schreib sie mir gerne.
Liebe Grüße Nicole

Antworten
Beate Krischun 9. April 2019 at 5:25

Hallo Nicole!
Vielen Dank für deine ausführliche Antwort, habe mich sehr darüber gefreut. ?
Dass du nicht über Produkte sprechen kannst, die du selber nicht verwendest/kennst, ist natürlich klar.
Wenn ich das Geld hätte, würde ich mich in deinem Shop so richtig austoben, aber ich muss mir alle „speziellen Zutaten“ und Zubehör vom Mund absparen, leider. ?
Dabei backe ich so gerne! Meine Tochter ist schon genervt, da es für mich nur noch das Thema „Backen“ gibt. Samstag Abend hat sie mir sogar das Wort „Backen“ verboten. ?
Bin jetzt dabei eine 3D-Torte zu machen (nicht in diesem Moment, auch wenn es in den Fingern kribbelt weiter zu machen, aber eigentlich sollte ich jetzt schlafen.).
Da benötige ich leider weißen Fondant, aber dein Rezept hab ich abgespeichert und probiere es demnächst aus. Die Zutaten dafür müssten alle hier sein.
Nur schade, dass ich die jetzige 3D-Torte nicht komplett fertig bekomme. Ich habe noch keine Puderfarben und die Torte, es ist der Tagschatten aus dem 3. Teil von Drachenzähmen leicht gemacht, und der glitzert überall.
Diesen Monat kann ich auch nichts mehr kaufen, Ostern steht ja vor der Tür. Aber im Mai muss ich zumindest die Farben kaufen, die ich für die Katze brauche. (Ich bin die, die dich auf Instagram nach der 3D-Katzentorte gefragt hat.)

Das Video, wo du mit einem Fan die Harry Potter-Torte gemacht hast, fand ich klasse. Ich finde es immer toll, wenn ihr zusammen mit einem Fan etwas macht.
Schade, dass ich zu weit weg wohne, würde zumindest gerne mal live sehen, wie ein Video entsteht.

Bleib wie du bist und mach weiter so! Du bist toll! ??

Antworten
Nicole 12. Oktober 2017 at 13:31

Hallo liebe Nicole,
ich liebe dein Zuckerwerk, viele deiner Tipps haben schon so manche Torte von mir gerettet. Nun habe ich zum ersten Mal eine Frage: Hast du inzwischen diesen Fondat mal mit weisser Schokolade getestet? Ich finde diese Zubereitung sehr unkompliziert und die Zutaten sind schnell zusammengestellt. Das Rezept was du unten in den Kommentaren vorgestellt hast, habe ich schon einmal irgendwo gefunden und war mit dem Ergebnis nicht sonderlich zufrieden.
Vielen Dank für diese Seite und deine super schönen Rezepte.

Antworten
Petra 29. August 2016 at 16:01

Liebe Nicole wo bekommt man das cmc her ?

Antworten
Nicole 29. August 2016 at 20:32

Hallo liebe Petra,
z.B. in meinem Onlineshop https://www.nicoleszuckerwerk.de/produkt/cmc-e-466-100g/
Lieben Gruß Nicole

Antworten
Lea 21. September 2014 at 11:13

Hallo!
Geht das auch mit weisser schoki?
Danke und gruss

Antworten
NicolesZuckerwerk 21. September 2014 at 12:05

Hallo Lea,

ob das mit diesem Rezept geht, kann ich Dir nicht sagen, da ich das noch nicht ausprobiert haben.
Ich habe aber hier ein Rezept für weissen Schokoladenfondant:

Zutaten

340g weiße Schokolade
450g Marshmallows
2 EL pflanzl. Glycerin
3 EL Sirup (z.B. den hellen Sirup von Grafschafter)
900g Puderzucker
Palmin soft

Zubereitung

Die weiße Schokolade hacken und im Wasserbad schmelzen.
Den Puderzucker sieben.
Die Marshmallows zusammen mit dem Glycerin in eine große Schüssel geben. Dann in der Mikrowelle in 30s-Etappen schmelzen. Zwischendurch immer wieder umrühren, um zu prüfen, ob alle Marshmallows schon geschmolzen sind.

Unter die geschmolzenen Marshmallos etwa ein Viertel des Puderzuckers rühren, dann den Sirup und schließlich die geschmolzene weiße Schokolade unterrühren. Es ist sehr wichtig, dass sich alle Zutaten homogen verbinden. Ansonsten hat man später kleine Stückchen im Fondant.

Nach und nach weiteren Puderzucker unterrühren. Wird die Masse fester, den restlichen Puderzucker mit gefetteten Händen unterkneten und den Fondant geschmeidig kneten.

Die weißen Schokoladenfondant luftdicht in Folie wickeln und über Nacht ruhen lassen. Dabei wird der Fondant noch deutlich fester. Nach der Ruhezeit bzw. vor der Verarbeitung sollte der Fondant gründlich geschmeidig geknetet werden.
Durch die weiße Schokolade erhält der Fondant eine zarten Cremeton. Natürlich ist es möglich, den Fondant nach Wunsch einzufärben.
Beim Verarbeiten sollte man beachten, dass der Fondant gerade bei warmen Wetter durch die Schokolade recht weich sein kann. Dadurch reißt er leichter ein und sollte lieber etwas dicker ausgerollt werden.

Lieben Gruß
Nicole

Antworten

Kommentar hinterlassen

0
    0
    Dein Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leerZurück zum Shop

    Jetzt bestellen!


    Versandkostenfrei* mit dem Code: Backbuch

    *innerhalb Deutschlands